18.12.2019, 00:42 Uhr

Ausstellung Siegerbilder aus dem Fotowettbewerb #meineoberpfalz gehen auf die Reise

Fotografen beim Fachsimpeln: Lena Held und Peter Neunteufel posten regelmäßig tolle Aufnahmen auf Instagram und sind auch in der Ausstellung vertreten. (Foto: Oberpfalz Marketing)Fotografen beim Fachsimpeln: Lena Held und Peter Neunteufel posten regelmäßig tolle Aufnahmen auf Instagram und sind auch in der Ausstellung vertreten. (Foto: Oberpfalz Marketing)

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. 108 Bilder auf 13 Tafeln – so zeigt sich die Foto-Wanderausstellung des Oberpfalz Marketings – auch im Jahr 2020. Nach dem Erfolg der ersten Ausstellung werden bereits zum zweiten Mal die Siegerbilder aus dem Fotowettbewerb #meineoberpfalz auf die Reise durch die Oberpfalz geschickt.

SULZBACH-ROSENBERG Eröffnet hat die Ausstellung Christoph Aschenbrenner, Geschäftsführer des Oberpfalz Marketings, am 13. Dezember im Rathaus in Sulzbach-Rosenberg im Landkreis Amberg-Sulzbach zusammen mit Bürgermeister Michael Göth. Dort ist sie bis zum 30. Januar zu sehen. Druckfrisch hatte das Oberpfalz Marketing auch den neuen Oberpfalzkalender dabei. 5000 Exemplare warten schon darauf, verteilt zu werden. Auf den zwölf Kalenderblättern finden sich jeweils die Monatssieger aus dem Fotowettbewerb wieder.

Wer auf Instagram nach dem Hashtag #meineoberpfalz sucht, dem werden tausende grandiose Bilder angezeigt. Jeden Monat ruft das Oberpfalz Marketing Fotografen auf, Aufnahmen aus der Oberpfalz bei Instagram zu posten – monatlich unter einem anderen Motto. Wer seine Bilder mit dem Hashtag #meineoberpfalz verschlagwortet, nimmt automatisch am Fotowettbewerb teil. Neu seit Oktober: Auch in der Facebookgruppe „Oberpfalzfotos“ können Fotografen mit einem Post ihres Bildes teilnehmen. Aus allen eingereichten Bildern wählt das Oberpfalz Marketing am Ende des Monats neun Finalisten, aus denen die Besucher der Website www.oberpfalz.de per Abstimmung ihren Favoriten wählen können. Das Foto mit den meisten Stimmen, der Monatssieger, kommt in den Oberpfalz Kalender. Die neun besten Bilder jedes Monats werden in der Ausstellung gezeigt.

Erste Station ist das Rathaus in Sulzbach-Rosenberg. Bürgermeister Michael Göth begrüßte die Teilnehmer der Eröffnung und fand einige Anknüpfungspunkte der Stadt mit dem Oberpfalz Marketing. So stellte er heraus, wie wichtig die weichen Standortfaktoren für die ganze Region seien. „Mit unserer Kulturwerkstatt sind wir hervorragend aufgestellt“, so Göth. Christoph Aschenbrenner, Geschäftsführer des Oberpfalz Marketings, eröffnete die Ausstellung offiziell. „Nach den vielen positiven Resonanzen auf unsere Ausstellung in diesem Jahr wollten wir nachlegen – und so steht hier unsere zweite Foto-Wanderausstellung zum Fotowettbewerb #meineoberpfalz“, sagte Aschenbrenner. Er zeigte sich begeistert von den Aufnahmen und stellte heraus, dass die Fotografen die besten Botschafter der Region sind. Verbessert werden solle in der nächsten Runde die regionale Ausgewogenheit: „Deshalb schicken wir die Fotografen im kommenden Jahr Monat für Monat durch alle Landkreise und kreisfeien Städte in der Oberpfalz“, erklärte Aschenbrenner zum neuen Wettbewerb.

Neuer Oberpfalzkalender 2020

Jedes der 108 Bilder der Ausstellung hätte es verdient, auch in den Kalender zu kommen – doch da ein Kalender nur zwölf Seiten hat, durften die Besucher der Website www.oberpfalz.de abstimmen, welche Aufnahmen es in den Kalender schaffen. 5000 Exemplare hat das Oberpfalz Marketing gedruckt, die meisten davon liegen ab kommender Woche in den Landratsämtern und weiteren öffentlichen Stellen aus (eine Übersicht gibt es unter www.oberpfalz.de/Kalender). Das erste Exemplar davon hat Christoph Aschenbrenner an Bürgermeister Michael Göth überreicht.

Instagram-Erfolg für das Oberpfalz Marketing

23.000 Fotos wurden bis zur ersten Ausstellungseröffnung im März 2019 mit dem Hashtag #meineoberpfalz verschlagwortet. Jetzt, im Dezember 2019, sind es mit über 40.000 fast doppelt so viele. „Instagram ist derzeit unser erfolgreichster Social Media Kanal“, stellt Christoph Aschenbrenner fest. Möglich machen würden diesen Erfolg die vielen Fotografen, die sich mit ihren Bildern beteiligen.

#meineoberpfalz: Der Wettbewerb geht in die nächste Runde

Der Fotowettbewerb geht auch im kommenden Jahr weiter. Seit Oktober sucht das Oberpfalz Marketing jeden Monat das schönste Bild für den Kalender 2021. Dabei werden die Fotofans quer durch die Oberpfalz geschickt: Jeden Monat steht ein anderer Landkreis oder eine andere kreisfreie Stadt auf der To-do-Liste. Für die Gewinner winken 100 Euro Preisgeld und ein 1.000-Teile-Puzzle vom Siegerfoto. Teilnehmen können die Fotgrafinnen und Fotografen über Instagram und - jetzt neu - über die Facebook-Gruppe „Oberpfalzfotos“. Die genauen Teilnahmebedingungen sind auf der Website unter www.oberpfalz.de nachzulesen.


0 Kommentare