03.12.2019, 15:51 Uhr

Staatliches Museum für Porzellan Ein Wintermärchen aus Porzellan – exklusive Führung durch die neue Sonderausstellung

(Foto: Andreas Gießler/Porzellanikon)(Foto: Andreas Gießler/Porzellanikon)

Buntes Treiben herrscht am Futterhäuschen in einer romantischen Winterlandschaft. Große und kleine Vögel tummeln sich, um genügend Körner zu erhaschen. Wer diese stimmungsvollen Eindrücke aus Porzellan erleben möchte, kann am Sonntag, 8. Dezember, um 14.30 Uhr, im Porzellanikon – Staatliches Museum für Porzellan, in Hohenberg an der Eger an einer exklusiven Führung durch die neue Sonderausstellung unter dem Titel „Winterzauber“ teilnehmen.

HOHENBERG AN DER EGER Zu sehen sind rund 200 Porzellanfiguren, Zierartikel und Service herausragender Porzellanmanufakturen und -hersteller aus der Zeit von 1900 bis heute, deren Motive und Dekore verschiedene Facetten des Winters zeigen – von idyllischen Landschaften über den Sport bis zur Mode. Porzellanmanufakturen wie Royal Copenhagen, Nymphenburg, Meissen und Fürstenberg sowie Porzellanfabriken wie Goebel, Hutschenreuther, Rosenthal, Seltmann oder Scheibe-Alsbach haben sich in der Vergangenheit und bis heute immer wieder von der romantischen Seite des Winters inspirieren lassen. Verschneite Landschaften, glitzernde Kristallglasuren, Schneemänner, schlittenfahrende Kinder, Eistänzerinnen, Modedamen, Hermeline, Eisbären, Pinguine und vieles mehr laden den Besucher zu einer stimmungsvollen Reise durch die kalte Jahreszeit ein. Gedeckte Tische runden die Präsentation ab.

Die Ausstellung ist bis Sonntag, 9. Feburar, zu sehen. Der Preis beträgt einen Euro Sonntagseintritt zuzüglich 3,50 Euro für die Führung.


0 Kommentare