04.11.2019, 13:00 Uhr

Trompete und Saxofon Neues Konzertprogramm „Delicatezza“ in Oberviechtach– duopoli goes classic

(Foto: Tanja Kraus/Rosenrot Photograph)(Foto: Tanja Kraus/Rosenrot Photograph)

Die „Freunde der Kunst“ Oberviechtach laden zu einem lockeren, leichten und beschwingten Klassik-Konzert in die architektonisch außergewöhnlich schöne Auferstehungskirche in Oberviechtach ein. Duopoli tourt mit dem neuen Klassik-Programm „Delicatezza“ durch bayerische Kirchen und präsentiert in der eher selten zu hörenden klanglichen Kombination von Trompete und Saxofon das neue Konzertprogramm nun in Oberviechtach.

OBERVIECHTACH Für das neue Klassik-Programm „Delicatezza“ hat duopoli in vergangenen Jahrhunderten nach Original-Literatur großer Meister gestöbert und wahre Schätze geborgen. Mit viel Geschick und Ehrfurcht wurden Werke, unter anderem von Bach, Beethoven und Corelli, die tatsächlich auch für Duos geschrieben wurden, so arrangiert, dass sie der duopoli-eigenen Klangpracht entsprechen und luftig, locker und leicht daherkommen – fast wie ein Soufflé. Strahlende Trompetenklänge bilden die Basis, verbinden sich mit dynamischen Saxofontönen, werden mit einer ordentlichen Dosis humoriger Moderation gewürzt und als Sahnehäubchen präsentiert Karlheinz Höflich Solo-Rezitale auf seinem 150 Jahre alten historischen Kornett.

Den Zuhörer erwartet ein beschwingtes Konzert mit Werken von Corelli, Bach, Beethoven, Mozart und Boismortier in Arrangements für Trompete und Saxofon.

Das etwa einstündige Konzert findet am Sonntag, 10. November, um 17 Uhr, in der Auferstehungskirche in Oberviechtach statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Nähere Informationen zu duopoli finden sich im Internet unter www.duopoli.com.


0 Kommentare