24.10.2019, 08:54 Uhr

Wegen hoher Nachfrage Zusatzvorstellung „Michel in der Suppenschüssel“ im Kulturherbst

(Foto: LTO)(Foto: LTO)

Wegen der enormen Nachfrage hat das Landestheater Oberpfalz (LTO) am Sonntag, 10. November, um 16 Uhr, eine weitere Vorstellung von „Michel in der Suppenschüssel“ in der Stadthalle Vohenstrauß angesetzt. „Das ist definitiv die allerletzte Möglichkeit, das Stück zu sehen“, so Till Rickelt, künstlerischer Leiter des LTO, „danach müssen wir Platz in unserem Fundus schaffen.“

VOHENSTRAUß „Wir sind davon ausgegangen, dass die bisher geplanten drei Vorstellungen im Kulturherbst ausreichend sind“, freut sich Wolfgang Meidenbauer, „aber viele Menschen haben zum dritten oder sogar vierten Mal Karten gekauft.“ Mit den Vorstellungen, die bei den Burgfestspielen und bei Gastspielen in der Region gespielt wurden, haben seit 2017 insgesamt rund 11.000 Zuschauer das Stück gesehen. Aber offenbar ist der Bedarf noch nicht gedeckt: „Wir mussten inzwischen viele Leute abweisen und möchten ihnen die Möglichkeit geben, das Stück noch zu sehen“, so Till Rickelt. „Aber das ist nun definitiv die allerletzte Möglichkeit. Wir brauchen den Platz im Fundus.“

Vorstellungen während des Kulturherbsts in der Stadthalle Vohenstrauß finden noch statt am Sonntag, 10. November, um 14 Uhr (es gibt noch wenige Restkarten) und am Sonntag, 10. November, 16 Uhr. Alle Infos findet man auch im Internet unter www.landestheater-oberpfalz.de.


0 Kommentare