11.10.2019, 23:24 Uhr

Vortrag Das Bauhaus – die Geschichte einer Idee und ihrer Auswirkungen ins Hier und Heute

Prof. Dr. Dietmar Kurapkat. (Foto: OTH Regensburg)Prof. Dr. Dietmar Kurapkat. (Foto: OTH Regensburg)

100 Jahre Bauhaus – dieses Jubiläum der einflussreichsten Gestaltungs- und Architekturschule des 20. Jahrhunderts nahm der Architekturzirkel zum Anlass, 2019 einige Veranstaltungen hierzu zu organisieren.

SCHWANDORF So wurde bereits Anfang Mai der Film „Modell und Mythos Bauhaus“ gezeigt, Ende Mai war der Architekturzirkel auf Exkursion in Amberg – unter anderem in der Glaskathedrale von Walter Gropius - und nun folgt ein Vortrag von einem renommierten Referenten: Am Mittwoch, 16.10.2019 referiert Herr Prof. Dr. Dietmar Kurapkat von der OTH Regensburg, Fakultät Architektur zum Thema Bauhaus. Herr Kurapkat hat das Lehrgebiet Denkmalpflege und Bauforschung inne. Er ist Leiter des Masterstudiengangs Historische Bauforschung.

Informationen zum Vortrag

Das von 1919 bis 1933 an den wechselnden Standorten Weimar, Dessau und Berlin beheimatete BAUHAUS ist trotz dieser relativ kurzen Geschichte die wohl einflussreichste Gestaltungs- und Architekturschule des 20. Jahrhunderts. Der Begriff wird weitgehend synonym mit „Architektur der Klassischen Moderne“ oder „Neues Bauen“ verwendet. Dabei ist es eine Besonderheit, dass im Bauhaus das architektonische Entwerfen gleichberechtigt neben der Gestaltung von Möbeln und anderen Objekten sowie grafischen Produkten gelehrt wurde. Der Vortrag beleuchtet unter anderem die Fragen, welche Spuren das Bauhaus im baulichen Erbe unserer Region hinterlassen hat und welche Bedeutung den didaktischen Innovationen der BAUHAUS-Lehre heute noch bei der Ausbildung angehender Architekten und Architektinnen zukommt.

Der Vortrag beginnt um 19 Uhr in der Spitalkirche, Spitalgarten 1, Schwandorf Die Tiefgarage des Rathauses kann zum Parken genutzt werden. Hier stehen (begrenzt) Stellplätze zur Verfügung. Veranstalter dieser Vortragsreihe ist der Architekturzirkel Schwandorf e. V. in Zusammenarbeit mit der VHS Schwandorf und der Stadt Schwandorf. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Spenden für die gemeinnützige Arbeit des Architekturzirkels werden jedoch gerne entgegengenommen. Wie üblich wird im Anschluss an den Vortrag der Abend bei einem kleinen Umtrunk beendet. In ungezwungener Runde können hier Gespräche mit der Referentin sowie den anwesenden Architekten geführt werden. – Ein Angebot, das immer sehr gern von den Besuchern angenommen wird!


0 Kommentare