31.08.2019, 19:59 Uhr

Konzert Die „Arnie Van Straaten Band“ gastiert im Burglengenfelder „Keller No. 10“

Arne Langbein, Thomas Fuchs, Michael Heß. Foto: D. Fuchs (Foto: D. Fuchs)Arne Langbein, Thomas Fuchs, Michael Heß. Foto: D. Fuchs (Foto: D. Fuchs)

Arne Langbein ist nicht nur ein virtuoser Lead-Gitarrist, sondern auch seines Zeichens evangelischer Pfarrer in Schwandorf. Mit seinem Power-Blues-Rock-Trio, der „Arnie Van Straaten Band“, kommt er am Samstag, 14. September, in den Burglengenfelder „Keller No. 10“, um die dortige Herbstsaison zu eröffnen. Die „Arnie Van Straaten Band“ hat Rory Gallagher und andere Blues-Klassiker zum Vorbild und sich in den letzten Jahren unter Bluesrock-Kennern einen großen Namen erspielt. Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr).

BURGLENGENFELD Die Herbstsaison im „Keller No. 10“ in Burglengenfeld startet in die Jubiläumssaison mit einem Paukenschlag. Wie üblich gönnen sich die Macher um Roland „Kuno“ Konopisky eine gute Rockband pro Halbjahr. Mit der „Arnie Van Straaten Band“, Michael Heß (Black Purple) am Schlagzeug und Thomas „Tscharlie“ Fuchs („Black Purple“, „Michael Jacktsnet“) am Bass gibt sich nun der Lead-Gitarrist und Schwandorfer Pfarrer Arne Langbein die Ehre. Im Repertoire hat er die Klassiker der Bluesrock-Geschichte von Eric Clapton bis Rory Gallagher und zeitgemäße Interpretationen der Bluesstandards von B. B. King, Freddie King und Albert King.

Die „Arnie Van Straaten Band“ existiert mittlerweile seit 2004. Arne Langbein, der seinen Künstlernamen seit 1987 pflegt, lernte bei einem Festival in Regensburg Wolfgang Hauer und Michael Heß (beide damals bei „Black Purple“) kennen. Sie beschlossen, nach einer gemeinsamen Jam-Session weiterhin gemeinsam Musik machen zu wollen. Ursprünglich sollte das Projekt in Richtung „Rory Gallagher Tribute Band“ gehen. Mit der Zeit stellte die Band allerdings fest, dass Stilvielfalt noch mehr Spaß machte und es genug professionelle Rory-Cover-Bands gab. Da Gallagher live auch nicht nur eigene Stücke gespielt hatte, nahm man auch andere Blues-Standards und eigenes Material ins Set auf. Seit 2016 gibt es das Trio mit Thomas „Tscharlie“ Fuchs am Bass für den leider verstorbenen Wolfgang Hauer in ausgesuchten Clubs und auf erlesenen Festivals zu hören und zu sehen.

Die Konzerte der „Arnie Van Straaten Band“ sind geprägt von einem lebhaften Miteinandermusikmachen, was manchmal zu überraschenden Variationen der Songs führt. Der Blues wird so ernst genommen wie nötig – und so fröhlich gespielt, wie es speziell Gallagher als „The Healer“ verdient hat.

Karten im Vorverkauf gibt es im Internet unter www.okticket.de oder bei den vielen Vorverkaufsstellen, wie zum Beispiel im Buch-und Spielladen in Burglengenfeld.


0 Kommentare