21.08.2019, 15:07 Uhr

Ein Festtag für den Oberpfälzer Zoigl Bei zünftiger Musik und leckerer Brotzeit das Zoiglbier genießen

Die Veranstalter freuen sich auf Gäste aus der gesamten Oberpfalz: (von links) Zoiglwirt Reinhard Fütterer, Veronika Schmidt, Eva-Maria Eiberger (beide Bezirk Oberpfalz), Zoigl-Botschafter Norbert Neugirg, Bezirksheimatpfleger Tobias Appl, Erich Sperber (zweiter Bürgermeister Windischeschenbach), Roland Grillmeier (Bürgermeister Mitterteich), Herbert Bauer (Bürgermeister Falkenberg), Gabi Bleistein, Sandra Henkens (Tourismus) sowie Zoiglkönigin Lena und Zoiglprinzessin Julia. (Foto: Bezirk Oberpfalz)Die Veranstalter freuen sich auf Gäste aus der gesamten Oberpfalz: (von links) Zoiglwirt Reinhard Fütterer, Veronika Schmidt, Eva-Maria Eiberger (beide Bezirk Oberpfalz), Zoigl-Botschafter Norbert Neugirg, Bezirksheimatpfleger Tobias Appl, Erich Sperber (zweiter Bürgermeister Windischeschenbach), Roland Grillmeier (Bürgermeister Mitterteich), Herbert Bauer (Bürgermeister Falkenberg), Gabi Bleistein, Sandra Henkens (Tourismus) sowie Zoiglkönigin Lena und Zoiglprinzessin Julia. (Foto: Bezirk Oberpfalz)

Am Sonntag, 8. September, werden immaterielles und materielles Kulturerbe in der Oberpfalz verbunden.

WINDISCHESCHENBACH Unter dem Motto „Oberpfälzer Zoiglkultur erleben“ öffnen am Tag des offenen Denkmals die historischen Kommunbrauhäuser in den Zoiglorten Eslarn, Falkenberg, Mitterteich, Neuhaus und Windischeschenbach für Besucher ihre Türen, um die Oberpfälzer Traditionsbraukunst zu feiern. Bei zünftiger Musik und schmackhaften Brotzeiten kann man verschiedene Zoiglbiere genießen. Bei Führungen durch die denkmalgeschützten Brauhäuser und in Vorträgen werden die Kulturgeschichte und Gegenwart des Zoigl beleuchtet, der Künstler Harald Bäumler erläutert die von ihm geschaffenen Zoiglskulpturen und wird dabei vom Zoigl-Botschafter Norbert Neugirg literarisch begleitet. Kinder finden ihren Spaß in der Hüpfburg oder im Schminkstudio.

Zwei kostenlose Buslinien bringen die Gäste zu den fünf Zoiglorten. „Mit unserem Programm möchten wir Gäste aus der gesamten Oberpfalz für das Oberpfälzer Kulturgut Zoigl begeistern“, betonte Bezirksheimatpfleger Dr. Tobias Appl beim Pressetermin in der Zoiglwirtschaft Schafferhof in Windischeschenbach. Zoigl verbinde handwerkliche Brautradition mit der besonderen Atmosphäre in den Zoiglstuben. Und Liebhaber besonderer Biersorten finden beim Zoigl „ein Craftbeer mit 600-jähriger Tradition“, wie Norbert Neugirg deutlich machte. Mitterteichs Bürgermeister Roland Grillmeier sieht die gesamte Region durch den Zoigl aufgewertet, „der mittlerweile nicht nur einen bayernweiten Bekanntheitsgrad erreicht hat.“ Reinhard Fütterer, Erster Vorsitzender des Mitveranstalters „Schutzgemeinschaft Echter Zoigl vom Kommunbrauer“, bezeichnete die Unterstützung der Zoiglort-Bürgermeister als „sensationell“ und sieht darin „eine besondere Wertschätzung der Wirte.“

Detaillierte Informationen zu den Veranstaltungen am Sonntag, 8. September, finden sich im Internet unter www.zoigltag.de.


0 Kommentare