20.08.2019, 14:44 Uhr

Stimmungsvolles Repertoire an Musik Gitarren-Konzert „Erinnerungen“ mit Milorad Romic im Oberpfälzer Volkskundemuseum


„Erinnerungen“ lautet das Motto eines romantischen Gitarrenkonzertes, mit dem der preisgekrönte Gitarrist Milorad Romic am Sonntag, 15. September, um 17 Uhr im Oberpfälzer Volkskundemuseum gastiert. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

BURGLENGENFELD Der Spätsommer eignet sich erfahrungsgemäß besonders gut, um bei sanftem Licht und gefühlvoller Musik in stimmungsvoller Umgebung in Erinnerungen zu schwelgen. Dazu bietet sich bestens das romantische Gitarrenkonzert des weit über seine Heimat Regensburg bekannten Musikers Milorad Romic an. Unter dem Motto „Erinnerungen“ bietet er mit seiner Konzertgitarre ein Solo-Programm aus bekannten und selbst komponierten Stücken, das die Gäste verzaubern und begeistern wird.

Bereits 2017 – anlässlich der Kunstausstellung mit Werken des Kallmünzer Malers Josef Georg Miller – hatte Milorad Romic die Vernissagengäste in seinen Bann gezogen und seine Begeisterung für die wunderbaren historischen und akustisch überaus klangvollen Räume des Museums geäußert. Nun haben sich Milorad Romic und Museumsleiterin Dr. Margit Berwing-Wittl entschlossen, im neu gestalteten Kreativraum (mit Gewölben aus dem 15. Jahrhundert) das Konzert „Erinnerungen“ zu veranstalten.

Milorad Romic, geboren 1954 in Bihac/Bosnien, lebt seit 1992 mit seiner Familie in Regensburg. Seine Liebe zur Gitarre entdeckte er schon als Kind und gewann bereits 1973 den ersten Preis im nationalen Gitarrenwettbewerb von Bosnien und Herzegowina, woraufhin er in Belgrad Musik studierte. Nach einer Europa-Konzertreise erhielt er ein Stipendium der italienischen Regierung und besuchte Meisterkurse bei den Segovia-Schülern Giuliani Balestra und Alfonso Borghese sowie Julian Bizantin. Er schloss alle Kurse mit Auszeichnungen ab.

Als Dozent arbeitet Romic heute an verschiedenen Musikinstituten, gibt klassische Konzerte als Solist und in verschiedenen Besetzungen und hat zudem ein Engagement beim philharmonischen Orchester Regensburg. Besonders beliebt sind seine Auftritte zusammen mit Helmut Nieberle. Er veröffentlicht auch eigene Gitarrenkompositionen, die seine überaus präzise Fingerfertigkeit und sein zart-empfindsames Spiel erst richtig zur Geltung bringen. Zum Programm und zu einzelnen Stücken wird er selbst die Hintergrundinformationen vortragen.

Die Museumsgäste können sich am Sonntag, 15. September, auf ein stimmungsvolles Repertoire an klassischer Gitarrenmusik freuen, ideal etwa zum Abschalten nach dem Trubel des verkaufsoffenen Sonntags.

Das Konzert dauert etwa eine Stunde. Da die Plätze wegen des derzeitigen Umbaus und aus Brandschutzgründen begrenzt sind, wird um Kartenreservierung gebeten. Dies ist möglich im Museum unter der Telefonnummer 09471/ 602 583 oder per Mail an museumbul@gmx.de.

Karten zum Preis von acht Euro sind im Vorverkauf im Museum und in der Buchhandlung am Rathaus erhältlich.


0 Kommentare