28.06.2019, 11:38 Uhr

Verschiedenste Inspirationsquellen Stipendiaten aus den USA und England öffnen ihre Ateliers für Interessierte

Zeigen am 30. Juni ihre Werke Lenore Hart, Howie Kenty, Anne Krinsky, Lisa Young. (Foto: Oberpfälzer Künstlerhaus)Zeigen am 30. Juni ihre Werke Lenore Hart, Howie Kenty, Anne Krinsky, Lisa Young. (Foto: Oberpfälzer Künstlerhaus)

Die internationalen Gäste des Oberpfälzer Künstlerhauses öffnen kommenden Sonntag, 30. Juni, von 13 bis 17 Uhr, ihre Ateliers. Danach lädt der Förderverein Freunde und Interessierte zum Fest in den angrenzenden Stadl.

SCHWANDORF Lisa Young und Anne Krinsky zeigen ihre künstlerischen Arbeiten wie Malerei, Collage, Video und Wandinstallation. Lisa Young hat ein ganzes Bildarchiv aus den 90er Jahren mit nach Schwandorf gebracht. Aus Tonbandkassetten eines alten Anrufbeantworters hat sie „drei Stunden positive Nachrichten“ gefiltert und unterlegt sie mit Videos. Die Klimaveränderung hat Anne Krinsky für ihre Malerei sensibilisiert und auch die angrenzende Naab findet sich als Element in ihren Bildern wieder. Der Komponist Howie Kenty bedient sich aus Elementen des Rock, des Elektro und der klassischen Musik. Die Themen seiner Stücke entstehen vor allem aus politischen Ambitionen heraus – wie zum Beispiel die Situation an der amerikanisch-texanischen Grenze, oder den Paradoxien einer Trump-Wählerschaft. Im Wohnzimmer des Künstlerhauses liest die Schriftstellerin Lenore Hart ab 16 Uhr Gedichte und wechselt sich mit musikalischen Darbietungen von Howie Kenty ab. Ab 17 Uhr sind auch Spontanentschlossene zum Fest des Fördervereins eingeladen. Irische Musik gibt´s von „Cuillin“ (Violine/Querflöte), der Eintritt zum Fest kostet 15 Euro – inclusive Grillbuffet; der Eintritt zu den offenen Ateliers ist frei.


0 Kommentare