18.06.2019, 21:53 Uhr

In Neunburg vorm Wald Auf die Burgfestspiele „Vom Hussenkrieg“ folgt der Kinosommer

(Foto: Ulrike Meixner/Stadt Neunburg)(Foto: Ulrike Meixner/Stadt Neunburg)

Vom 6. bis zum 10. August eröffnet die ARGE Jugend gemeinsam mit Unterstützung der Stadt Neunburg vorm Wald das besondere Open-Air Kino im Burghof. Fast nahtlos an die letzte Aufführung der Burgfestspiele „Vom Hussenkrieg“ am 3. August schließen die Aufführungen des Kinosommers an – Langweile kommt da in Neunburg vorm Wald nicht auf.

NEUNBURG VORM WALD Von Dienstag bis Samstag heißt es dann Vorhang auf für einen „Kinosaal“ im stimmungsvollen und historischen Ambiente des Burghofs. Kleine Naschereien und eine vielfältige Getränkeauswahl sorgen wieder für einen einmaligen Kinogenuss. Neu ist, dass es in diesem Jahr auch Popcorn geben soll. Das war im letzten Jahr in der Kürze der Zeit nicht mehr zu stemmen.

Bereits zum zweiten Mal laden die Veranstalter zu einem Kinosaal unter Sternenhimmel ein. Eine langjährige Idee wurde kurzerhand im letzten Jahr innerhalb kürzester Zeit umgesetzt. Gemeinsam hat das Organisationsteam um die ARGE Jugend mit Georg Keil, Tobias Böhm, Peter Schmid und Helmut Hartinger sowie von Seiten des Stadtmarketings mit Ulrike Meixner, beschlossen diese Veranstaltung nach dem Erfolg im letzten Jahr fortzuführen. Zusammen will man diese Veranstaltung wieder aufrechterhalten. Wichtig ist hierbei vor allem die technische Unterstützung durch Wolfgang Gräßl, der wieder die Licht-, Ton- und Filmtechnik übernimmt. Das alles wäre aber gar nicht möglich, wenn nicht das Kinocenter Nittenau der Familie Maurer wieder mit dabei wäre. Ohne sie wäre der Kinosommer nicht möglich, da sie sowohl über die Erfahrung als auch über die Kontakte zu den Filmverleihen verfügen. Für die geleistete Vorarbeit möchten wir uns an dieser Stelle schon einmal ganz herzlich bedanken!

Insgesamt möchte man für alle Altersgruppen, das heißt, Familien, Jugendliche und viele mehr, ein rundum tolles Programm zusammenstellen. Deshalb steht jeder Tag sozusagen unter einem gewissen Thema oder Motto. Dafür wurden in den letzten Monaten die Top-Filme der letzten Jahre gesichtet und geprüft. Entstanden ist daraus ein Filmprogramm, das sich sehen lassen kann.

Dienstag, 6. August

Film: „Wackersdorf“

Dauer: 122 Minuten

FSK 6

Mittwoch, 7. August – Animationsfilm-Kindertag

Film: „Tabaluga“

Dauer: 91 Minuten

FSK 0

Donnerstag, 8. August – „Mädelsabend“

Film: „100 Dinge“

Dauer: 110 Minuten

FSK 6

Freitag, 9. August – Filmspecial

Film: „Bohemian Rhapsody“

Dauer: 133 Minuten

FSK 6

Samstag, 10. August – Familientag

Film: „Wunder“

Dauer: 113 Minuten

FSK 0

Den Beteiligten war es wichtig, dass es sich dabei um Filme handelt, die eine Botschaft haben – jeder Film für sich etwas Besonderes.

Das Filmspektrum reicht von einem Regionalklassiker, wie „Wackersdorf“, über einen Kinderfilm in Form von „Tabaluga“, der auch Erwachsene begeistert bis hin zu einem eine Film, der die Band „Queen“, ihre Musik und ihren außergewöhnlichen Leadsänger Freddie Mercury in „Bohemian Rhapsody“ auf mitreißende Art feiert. Besonders Matthias Schweighöfer Fans werden bei „100 Dinge“ auf ihre Kosten kommen. Der Film „Wunder“ erzählt mit Schauspielerin Julia Roberts in einer der Hauptrollen eine Geschichte über Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen oder noch viel mehr über die Schwierigkeiten eines jungen Menschen, der vielleicht aufgrund seines Aussehens auf den ersten Blick, nicht einem gewissen Schema entspricht.

Der Vorverkauf ist bereits gestartet und findet über okticket.de statt. Das heißt, Zuschauer können sich bequem von zuhause ihren Film und ihre Karten aussuchen und direkt bestellen. Ansonsten sind die Karten natürlich bei den Vorverkaufsstellen vor Ort erhältlich. In Neunburg sind dies die Buchhandlung am Tor, das Büro- und Pressezentrum sowie der Geschenkeladen „Mimamo“. Dank überdachter Zuschauertribüne kann der Kinosommer, auch wenn das Wetter einmal nicht so mitspielt, immer stattfinden.

Die Organisatoren freuen sich schon heute auf eine neue Auflage des Kinosommers. Wer immer auf dem Laufenden bleiben möchte: Auf Facebook oder im Internet unter www.neunburgerkinosommer.de werden alle aktuellen Infos eingestellt. Wer nach dem 10. August immer noch nicht genug vom Kino in Neunburg vorm Wald hat, den erwartet am Sonntag, 11. August, etwas Besonderes. Denn die katholische Pfarrgemeinde nimmt den Kinosommer zum Anlass, um einen Kinogottesdienst abzuhalten. Hießt konkret: zusammen beten, singen und feiern auf der Kinotribüne im Burghof. Filmausschnitte begleiten durch den stimmungsvollen abendlichen Gottesdienst am Sonntag, der um 20 Uhr mit einem Ankommen und der Einstimmung beginnt. Die Vorbereitung und Gestaltung übernehmen der BDKJ-Kreisverband Schwandorf zusammen mit Jugendlichen der Pfarrei St. Josef. Musikalisch unterstützen Jürgen Zach & Friends. Nach dem Gottesdienst gibt es noch einen gemütlichen Ausklang mit Getränken und kleinen Snacks. Bei schlechtem Wetter findet der Kinogottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Josef statt.


0 Kommentare