23.05.2019, 14:19 Uhr

Schluss mit Vorurteilen Unterzeichnung der Charta der Vielfalt – Amberg bekennt sich zur DiverCity

Renate Preuß, Bärbel Neumüller, Simon Ströll (Gruppe Diversity Challenge), Oberbürgermeister Michael Cerny, Dr. Bernhard Mitko (Referatsleiter Recht, Umwelt und Personal), Kerstin Scherl (Personalamt der Stadt Amberg) und Bastian Langner (Gruppe Diversity Challenge). (Foto: Susanne Schwab)Renate Preuß, Bärbel Neumüller, Simon Ströll (Gruppe Diversity Challenge), Oberbürgermeister Michael Cerny, Dr. Bernhard Mitko (Referatsleiter Recht, Umwelt und Personal), Kerstin Scherl (Personalamt der Stadt Amberg) und Bastian Langner (Gruppe Diversity Challenge). (Foto: Susanne Schwab)

Bereits mit dem Azubi-Projekt „DiverCity“ hat die Stadt Amberg 2019 das Thema Vielfältigkeit am Arbeitsplatz aufgegriffen. Im Zuge dessen nahmen die Auszubildenden der Stadtverwaltung an einer Challenge teil, die sich mit dem Thema Vielfalt und Gleichberechtigung am Arbeitsplatz beschäftigt. Nun ist die Stadt Amberg in einem weiteren Schritt der Charta der Vielfalt beigetreten, einer Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Verschiedenartigkeit in Unternehmen und Institutionen.

AMBERG Oberbürgermeister Michael Cerny, der die Urkunde unterzeichnete, bezieht damit stellvertretend für die Stadt Amberg Klarstellung. Doch was bedeutet Diversity eigentlich? Der Begriff beschreibt die Vielfalt, die in jedem Unternehmen in jeglicher Hinsicht herrschen sollte, egal ob es das Alter ist oder das Geschlecht, die sexuelle Orientierung oder die Identität, die Religion oder die Weltanschauung, die Nationalität, eine Behinderung oder die Hautfarbe. Gleichzeitig soll durch Diversity aufgezeigt werden, welche Möglichkeiten und Vorteile sich gerade durch diese Vielschichtigkeit ergeben.

Die Charta der Vielfalt hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Anerkennung, Wertschätzung und die Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitswelt voranzubringen. Vielfalt in der Belegschaft, frei von allen Vorurteilen und jeglichem Schubladendenken, ist auch ein Schlüssel zum Erfolg. Die Stadt Amberg hat das erkannt und sieht in der Vielfalt ihrer Belegschaft einen deutlichen Gewinn. Denn durch unterschiedlichste Anschauungen, Ideen und Blickwinkel werden auch die Innovation, die Kreativität und das Potenzial der Stadt Amberg gefördert.

Vielfalt, Toleranz, respektvolles Miteinander und Chancengleichheit – das ist für die Stadt Amberg die Grundlage für ein gelungenes Miteinander. Darum wird das Thema Diversität die Stadt Amberg noch das ganze Jahr hindurch begleiten. Dazu sind im Laufe des Jahres unterschiedlichste Veranstaltungen geplant, zu denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeladen werden, um sich zu informieren und Diversity zu leben.


0 Kommentare