22.05.2019, 20:03 Uhr

Porzellan Welche Funktionsweisen sind zweckmäßig? Und ist Zweckmäßiges auch schön?

(Foto: Porzellanikon)(Foto: Porzellanikon)

Zum Bauhaus-Jubiläum zeigt das Porzellanikon, das Staatliche Museum für Porzellan, die große Sonderausstellung „Reine Formsache – Vom Bauhaus-Impuls zum Designlabor an der Burg Giebichenstein Halle“. Anlässlich dieser Ausstellung veranstaltet das Museum am Standort Hohenberg an der Eger am 6. Juni, um 18 Uhr eine „Art After Work“-Begegnung unter dem Motto „Schöne Formen mit Funktion“.

HOHENBURG AN DER EGER Die Themenführung beleuchtet die gestalterischen Intentionen der jeweiligen Designer. Anhand ausgewählter Exponate im Ausstellungsteil „Chronik“ wird das Wechselspiel von Form und Funktion erläutert wie auch Fragen diskutiert: Welche Funktionsweisen sind zweckmäßig? Und ist Zweckmäßiges auch schön? Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle ist neben dem Bauhaus die einflussreichste deutsche Kunsthochschule auf dem Gebiet der Keramik- und Porzellanausbildung. Bis heute brachte sie eine Vielzahl renommierter Porzellan-Designerinnen und -Designer hervor. Nach der Kuratorenführung haben die Besucher die Möglichkeit, den Abend bei netten Gesprächen mit kleinen Köstlichkeiten und Erfrischungen gemütlich ausklingen zu lassen. Der Eintrittspreis ist der Museumseintritt zzuzüglich 6,50 Euro für Kuratorenführung und Essen.


0 Kommentare