09.05.2019, 11:21 Uhr

Wechsel an der Spitze Nach mehr als zwei Jahrzehnten: Neue Köpfe für deutsch-französische Partnerschaft

Stabwechsel an der Spitze des Comité de jumelage du Canton historique de Maintenon. Marie-Claire Thomain legte ihr Amt als Präsidentin nieder. Künftig pflegen der neue Präsident Daniel Morin und Landrat Richard Reisinger federführend die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Landkreisen. (Foto: Christine Hollederer)Stabwechsel an der Spitze des Comité de jumelage du Canton historique de Maintenon. Marie-Claire Thomain legte ihr Amt als Präsidentin nieder. Künftig pflegen der neue Präsident Daniel Morin und Landrat Richard Reisinger federführend die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Landkreisen. (Foto: Christine Hollederer)

Der Landkreis Amberg-Sulzbach pflegt seit mehr als 50 Jahren eine Freundschaft mit dem Canton historique de Maintenon in Frankreich. Dort gab es nun im Partnerschaftskomitee einen Wechsel an der Spitze. Marie-Claire Thomain stellte nach 21 Jahren ihr Amt als Präsidentin im Comité de Jumelage zur Verfügung und läutete damit einen Generationswechsel ein.

AMBERG-SULZBACH Landrat Richard Reisinger dankte bei einer Delegationsreise in den Partnerlandkreis südlich von Paris Marie-Claire Thomain für ihr herausragendes Engagement in mehr als zwei Jahrzehnten. Sie sei stets auf der Suche nach einer gemeinsamen Erinnerungskultur und Antworten auf die Zukunft gewesen, lobte der Landkreischef Thomains Wirken. Anschließend überreichte er der langjährigen Präsidentin eine Dankesurkunde als Zeichen der Wertschätzung und für ihren Einsatz für die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Menschen im Landkreis Amberg-Sulzbach und im Canton Maintenon.

Marie-Claire Thomains Nachfolger an der Spitze des Partnerschaftskomitees ist Daniel Morin, Bürgermeister der Gemeinde Pierres. Mit ihm und weiteren Bürgermeistern des Cantons führte Landrat Richard Reisinger mit einer Delegation zielführende Gespräche zur Zukunft der Partnerschaft zwischen dem Landkreis Amberg-Sulzbach und dem Canton Maintenon.

Denn auch auf deutscher Seite gab es vor kurzem einen personellen Wechsel. Nachdem sich VHS-Leiter Manfred Lehner, der viele Jahre die Arbeitsgruppe Partnerschaften leitete, Ende vergangenen Jahres in den Ruhestand verabschiedet hatte, haben nun die Pressesprecherin Christine Hollederer, die kommunale Jugendpflegerin Claudia Mai, die Tourismusfachwirtin Regina Wolfohr und die neue VHS-Leiterin Julia Wolfsteiner die Leitung der Arbeitsgruppe übernommen.

Mit gemeinsamen, grenzüberschreitenden Projekten soll der Generationenwechsel auf beiden Seiten vollzogen werden. Konkrete Beispiele hierfür wurden bei äußerst konstruktiven Gesprächen in Frankreich bereits festgehalten und damit der Grundstein für eine erfolgreiche Fortführung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen dem Landkreis Amberg-Sulzbach und dem Canton historique de Maintenon gelegt.

Nach dem Besuch der Gruppe um Landrat Richard Reisinger in Frankreich ist ein Gegenbesuch der Franzosen im Amberg-Sulzbacher Land für kommendes Jahr geplant. Davor soll mindestens ein gemeinsames Projekt bereits realisiert werden.


0 Kommentare