09.05.2019, 11:05 Uhr

Virtueller Kummerkasten Kritik und Anregungen – Jugendsprechstunde des Jugendbeirats Schwandorf

(Foto: Thomas Elgass)(Foto: Thomas Elgass)

Für die Jugendlichen in Schwandorf gibt es ab sofort eine neue Möglichkeit, Einfluss auf das Stadtleben zu nehmen. Diese nennt sich „Jugendsprechstunde – Deine Meinung ist uns wichtig!“. Initiiert wurde die Jugendsprechstunde nach Anregung von Oberbürgermeister Andreas Feller vom Jugendbeirat Schwandorf, einem Zusammenschluss engagierter, junger Erwachsener, die sich für die Schwandorfer Jugendkultur einsetzen und diese aktiv mitgestalten möchten.

SCHWANDORF Neben der Organisation von Freizeit- und Kulturveranstaltungen möchten die Mitglieder des Jugendbeirats ihre Funktion als Bindeglied zwischen Jugend und Politik ausbauen und anderen jungen Menschen aus dem Stadtgebiet die Chance geben, gehört zu werden. Um die Kontaktaufnahme jugendgerecht und so einfach wie möglich zu gestalten ist der virtuelle „Kummerkasten“ auf der Homepage der Stadt Schwandorf unter der Rubrik „Jugendbeirat“ eingebunden. Über die Mailadresse jugendsprechstunde@schwandorf.de dürfen junge Schwandorfer und Schwandorferinnen ab sofort auch ohne Mitgliedschaft ihre Ideen, Anregungen und Fragen zur Stadtentwicklung sowie Lob und Kritik zu diversen Anliegen vorbringen. Die Einsendungen werden von den Mitgliedern des Jugendbeirats zunächst gesichtet, überprüft und auf Wunsch selbstverständlich anonymisiert, ehe sie der Stadtverwaltung vorgelegt werden.

Im Zuge der Erweiterung der Online-Präsenz wurde des Weiteren neben der bereits bekannten Facebook-Seite auch ein Instagram-Profil des Jugendbeirats Schwandorf erstellt, das die Schwandorfer Jugend inspirieren soll, sich gleichermaßen für das kulturelle Stadtleben zu engagieren. Unter „jb_sad“ berichtet der Jugendbeirat Schwandorf auf Instagram mit Bildern und Videos von gemeinsamen Unternehmungen, Events und den regelmäßig stattfindenden Sitzungen – Denn neben kreativen Ideen freuen sich die Mitglieder auch über neue Gesichter im Gremium.


0 Kommentare