27.03.2019, 09:43 Uhr

Kultur „Isa & ich“ gastieren im Burglengenfelder „Keller No. 10“

Das Duo „Isa & ich“. (Foto: Sebastian Kretz)Das Duo „Isa & ich“. (Foto: Sebastian Kretz)

Hinter dem Namen des Duos „Isa & ich“ stecken Isabell Fischer und Sebastian Kretz, die vor Kurzem die Burglengenfelder Akustik-Nacht im VAZ starteten. Am 13. April sind sie nun im wesentlich intimeren Ambiente des Burglengenfelder „Keller No. 10“ bei einem eigenständigen Konzert zu hören. Ihrer Musik für verträumte Hipster und junggebliebene Lebenskünstler mit Balladen, Chansons und modernen Songs dürfte dies entgegenkommen. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr).

BURGLENGENFELD Stell dir vor ... Du bist mitten in Paris auf dem Mont Martre, trinkst deinen Chardonnay und hörst die Sängerin Edith Piaf. Das Glas ist leer und ein Alpenjodler reisst dich vom Mont Martre kurzerhand auf eine Alm, auf der aber mittlerweile eine Akustikversion von Birdys „Skinny Love“ durch die Täler hallt. Bekannteres wird mit Beatbox Einlagen und Sebastians Trompete, die er wohl als kleines Kind verschluckt haben musste, wieder spannend. Verrauchte Stimmen vermischen sich mit den Tränen der Balladen – französische Chansons mit kreativen Arrangements moderner Songs.

Das Duo „Isa & ich“, Isabell Fischer und Sebastian Kretz, kann sich sicher sein, dass es im „Keller No.10“ auf ein aufmerksames Publikum treffen wird, das sich zurücklehnt und die Musik der beiden genießt. Sie machen Musik für verträumte Hipster und junggebliebene Lebenskünstler. Ihre Songs sind Balladen, französische Chansons und moderne Songs, die vom Stil her in die Richtung Pop/Chanson/Jazz/Soul einzuordnen sind. Mit ihren zwei Gitarren, bisweilen auch Tasteninstrumenten und ihren verrauchten Stimmen interpretieren sie diese teils verträumt melodiös, aber auch ebenso rhythmisch, stets aber fließend, wozu der brillante Gesang der beiden einen wesentlichen Beitrag leistet. „Ungeschminkt“ heißt eines ihrer Lieder, und so kommt ihr Mix aus eigenen und gecoverten Songs auch daher: Akustisch, pur und ohne große Umschweife.

Karten im Vorverkauf gibt es im Internet unter www.okticket.de. Zum Programm des Kellers gibt es Infos unter www.keller10.de.


0 Kommentare