26.03.2019, 11:35 Uhr

Kultur VHS im Städtedreieck bietet zwei Fahrten zu den Luisenburg-Festspielen an

Felsenlabyrinth. (Foto: uh)Felsenlabyrinth. (Foto: uh)

Gleich zwei Fahrten zu den Luisenburg-Festspielen bietet die VHS im Städtedreieck in diesem Sommer an.

STÄDTEDREIECK Seit Jahren oder eigentlich Jahrzehnten geht es Mitte August traditionell zur Operettenvorstellung: Auf Deutschlands schönster und ältester Naturbühne mit überdachtem Zuschauerraum steht dieses Jahr die Operette „Ein Walzertraum“ von Oscar Straus auf dem Programm. Der fesche Wiener Leutnant Niki heiratet die liebreizende Prinzessin Helene, ist jedoch wenig begeistert von dieser Ehe und seiner Rolle als Prinzgemahl, sondern sehnt sich nach seiner geliebten Heimatstadt Wien mit ihren unvergleichlichen Melodien und dem echten Wiener Walzer. Ein wahrhaftiger Walzertraum, der mit seiner Mischung aus Witz, Charme und Schwung zu den großen Operetten aus der klassischen Zeit gehört. Die Vorstellung findet am Freitag, 23. August um 20 Uhr statt.

Zu einer weiteren großartigen Inszenierung, des fulminanten Historiendramas „Die Päpstin“, fährt die VHS bereits am Freitag, 21. Juni. Bis heute fasziniert das Geheimnis und die Legende um die einzige Frau, die jemals auf dem Thron Petri in Rom als Päpstin residiert haben soll. Die Geschichte der Päpstin ist historisch umstritten, aber zeitlos als Exempel für den Kampf um ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben. Eine große Erzählung und ein sensationeller historischer Stoff. Die Vorstellung beginnt um 20.30 Uhr.

Bei beiden Veranstaltungen besteht nach der Ankunft die Möglichkeit zur Einkehr im Künstlerhaus oder zu einem Spaziergang im Felsenlabyrinth. Im Preis sind die Busfahrt mit dem Busunternehmen Würdinger bzw. Ehrenreich und der Eintritt für die Vorstellungen (1. Kategorie) enthalten.

Nähere Informationen und Anmeldung (Anmeldeschluss: 30. April 2019) gibt es bei der VHS im Städtedreieck unter der Telefonnummer 09471/ 3022-70 oder im Internet unter www.vhs-staedtedreieck.de.


0 Kommentare