26.03.2019, 10:17 Uhr

Neues Veranstaltungsformat Das Porzellanikon lädt zum „Forschernachmittag

(Foto: Porzellanikon)(Foto: Porzellanikon)

Das Porzellanikon, das Staatliche Museum für Porzellan, in Selb startet sein neues Veranstaltungsformat „Forschernachmittag“, das das Angebot des Museums um eine technische Komponente erweitert.

SELB/LANDKREIS WUNSIEDEL In den Mitmachprogrammen werden verschiedene technische Aspekte der alten Fabrik in den Fokus genommen und die Zusammenhänge anhand von Experimenten, Modellen und Bastelarbeiten entdeckt. Wie funktionieren Dampfmaschinen? Wie wird deren Kraft auf die Fabrik verteilt?

Los geht es am 31. März um 14.30 Uhr. Die Teilnehmer erfahren, wie die beiden Dampfmaschinen des Museums verschiedenste Maschinen antrieben, von denen jede ihren ganz eigenen Takt hat. Es wird untersucht und experimentiert, wie Kraft verteilt wird und sich Geschwindigkeit und Drehrichtung regulieren lassen. Die Materialkosten betragen drei Euro, Erwachsene zahlen zusätzlich einen Euro Sonntagseintritt. Der Forschernachmittag ist geeignet für Kinder ab acht Jahren. Anmeldungen sind per Mail an besuchercenter@porzellanikon.org oder unter der Telefonnummer 09287/ 91800-0 möglich.


0 Kommentare