09.03.2019, 13:44 Uhr

Konzert Mit der Gruppe „Kaleidoskop der Musik“ auf musikalischer Zeitreise

(Foto: Johann Ziereis)(Foto: Johann Ziereis)

Lassen Sie sich von zwei Musikerfamilien, die sich zur Gruppe „Kaleidoskop der Musik“ zusammengeschlossen haben, auf eine musikalische Zeitreise mitnehmen, die vom 17. Jahrhundert bis zur Moderne reicht. Das Konzert findet am Sonntag, 24. März, 19 Uhr, auf der Burg Wernberg im Fürstensaal statt.

WERNBERG-KÖBLITZ Der Name der Gruppe, die unter anderem im November beim Bundespresseball 2018 im Hotel Adlon in Berlin aufgetreten ist, wird hier zum Programm: „Musik in ihrer Vielfalt erleben“. Es erklingen bekannte Lieder und Songs aus Klassik, Jazz, Pop und anderen Musikrichtungen in Arrangements für verschiedene instrumentale Formationen oder auch A-capella-Gesang. Eine musikalische Zeitreise, die sowohl Einblicke in die ernste als auch unterhaltsame Musik bietet. Freuen Sie sich auf einen kaleidoskopischen Abend!

Alexander Lottner erhielt seine musikalische Ausbildung bei den Regensburger Domspatzen. Felicitas Mandon, geb. Lottner, studierte Operngesang am Richard-Strauss-Konservatorium in München. Sie unterrichtet Gesang an der Musikschule Neunburg vorm Wald. David Sorgenfrei studierte Gitarre an der Hochschule für Musik in Nürnberg und wirkte bei Konzerten im In- und Ausland mit. Jonas Sorgenfrei studiert Jazz-Schlagzeug und Jazz-Gesang in Würzburg und steht auch mit klassischer Musik regelmäßig auf der Bühne. Florian Sorgenfrei, Organist und Pianist, hat bei „Jugend Musiziert“ bereits mehrere Preise erspielt und selbst eine digitale Orgel entwickelt.

Karten gibt es unter der Telefonnummer 0961/ 85-550.


0 Kommentare