22.02.2019, 17:40 Uhr

„MuseumsAktivWerkstatt“ Mitmach-Nachmittag für Kinder in den Faschingsferien bietet eine Knopf-Werkstatt

(Foto: Kathrin Robl)(Foto: Kathrin Robl)

Wenn am Aschermittwoch, 6. März, der Fasching vorbei ist, geht’s in der „MuseumsAktivWerkstatt“ des Stadtmuseums in Schwandorf erst so richtig los. Dann gibt es von 14 bis 17 Uhr die erste Kinderveranstaltung im Rahmen des Ferienprogramms 2019. Das Thema dieses Mitmach-Nachmittags lautet „Knopf-Werkstatt“ oder „Total verknopft – Frühlingsbasteln mit fröhlich bunten Knöpfen“.

SCHWANDORF Knöpfe sind in vielerlei Hinsicht faszinierend. Sie sind nicht nur wichtig als Verschluss an unserer Kleidung, sondern aus ihnen können auch viele schöne Dinge hergestellt werden: Aus einer großen Auswahl von Knöpfen unterschiedlichster Materialien und Aussehen – große, kleine, dicke, dünne , runde und eckige – wird diverser Schmuck gestaltet und alle lassen sich einfach von den verschiedensten Knopfformen und Farben anregen. Dabei kann ein schöner Schmuck zum Aufhängen an einen bunten Frühlings- oder Osterstrauß, aber auch Hübsches und Nützliches wie ein Schlüsselanhänger etc. entstehen. Wichtig ist hier einfach, seiner Phantasie freien Lauf und sich von den vielen bunten Knöpfen begeistern zu lassen.

Veranstaltungsort ist die „MuseumsAktivWerkstatt“ im Stadtmuseum Schwandorf, Rathausstraße 1. Die Kursleitung hat Kathrin Robl von den Erpfenzeller Haus- und Gartenwerkstätten. Eine Anmeldung für Schulkinder ab sechs Jahren ist unter Telefonnummer 09431/ 41553 unbedingt erforderlich, da Teilnehmerzahl beschränkt ist! Die Kurskosten einschließlich Material, das seitens des Museums gestellt wird, betragen fünf Euro, drei Kinder aus einer Familie zahlen pro Kind nur vier Euro.

Wichtig. Nach dem Motto „Gemeinsam macht es viel mehr Spaß“ können in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Schwandorf gerne auch Kinder mit Behinderung teilnehmen! Bitte einfach bei der Lebenshilfe, Anja Rieger, 09431/ 41866, nachfragen und melden!


0 Kommentare