17.12.2018, 23:39 Uhr

Ovigo-Theater Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens – „Scrooge“ ist in Pfreimd zu sehen

„Scrooge“-Auffphrung in Waldsassen. (Foto: Florian Wein)„Scrooge“-Auffphrung in Waldsassen. (Foto: Florian Wein)

Das Ovigo-Theater hat sich für die Adventszeit 2018 die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens vorgenommen: Das Original „A Christmas Carol“ wird nun zu „Scrooge“, benannt nach dem herzlosen Geizkragen Ebenezer Scrooge, der seinen Mitmenschen das Leben zur Hölle macht.

PFREIMD Die Theatermacher versprachen gruselige, witzige und spannende Vorstellungen. Dieses Versprechen wurde vortrefflich eingelöst. Die Vorstellungen im Regensburger W1, in der Schwarzachtalhalle Neunburg vorm Wald und in der Glashütte Lam-berts Waldsassen vor insgesamt rund 700 Zuschauern waren ein voller Erfolg. „Die Zuschauer waren begeistert“, so Ovigos künstlerischer Leiter Florian Wein. „Wir konnten es trotz der bekannten Geschichte schaffen, dass das Publikum an einigen Stellen überrascht wird.“

Es folgen zwei Aufführungen in der kleinen Turnhalle der Landgraf-Ulrich-Schule in Pfreimd (22. Dezember, 20 Uhr, und 23. Dezember 19 Uhr). Die Karten sind bereits sehr gefragt. Gut möglich, dass „Scrooge“ erneut ausverkauft sein wird. Die Aufführungen dauern inklusive Pause je zwei Stunden. Es gilt eine Altersempfehlung ab acht Jahren.

Fast jeder kennt die Geschichte: Ebenezer Scrooge wird in einer Nacht von drei Geistern aufgesucht: vom Geist der vergangenen Weihnacht, vom Geist der diesjährigen Weihnacht und vom Geist der zukünftigen Weihnacht. Scrooge wird gezeigt, dass sein bisheriges Leben sinnlos und leer war. Werte wie Liebe, Geborgenheit oder Mitgefühl existieren in seinem Leben nicht. Doch erkennt Scrooge seine Fehler? Gibt es noch Hoffnung? „Es bleibt bis zur letzten Sekunde spannend“, so Regisseur Michael Zanner.

Die Karten für „Scrooge“ können über NT-Ticket und www.ovigo-theater.de gekauft werden. Genauso für die nächsten Produktionen: „Pippi Langstrumpf“ im Februar und „A Clockwork Orange“ im Mai 2019. Das Ovigo-Theater wird im Herbst 2019 außerdem die Krimi-Dinner-Reihe „Dinner mit Killer“ in Neunburg vorm Wald, Tännesberg, Moosbach, Schwarzenfeld und Ursensollen starten. Der Vorverkauf hierfür startete vor Kurzem. „Ein ideales Weihnachtsgeschenk“, so Ovigo-Chef Florian Wein. „Über unsere Webseite kann man Gutscheine kaufen, oder eben direkt bestimmte Karten für bestimmte Vorstellungen. Theaterkarten als Weihnachtsgeschenk sind bei uns in diesem Jahr der Renner!“


0 Kommentare