28.10.2018, 20:00 Uhr

Kultur Musikkapelle St. Vitus Burglengenfeld mit dem Junior-Award ausgezeichnet

(Foto: Musikkapelle St. Vitus)(Foto: Musikkapelle St. Vitus)

Der Junior-Award ist eine Auszeichnung durch den Dachverband für Musikvereine, die besonders innovativ und engagiert arbeiten und durch einen gut strukturierten Aufbau des Ausbildungsbereiches die Zukunft ihres Vereines sichern. Die Vereine, die den Junior-Award erhalten, zeigen, dass sie einen umfangreichen Anforderungskatalog in Sachen Musikpädagogik und Vereinsorganisation erfüllen.

BURGLENGENFELD Der junge Mensch steht dabei stets im Mittelpunkt. Weiterhin soll die Auszeichnung auch Vereine für ihr außermusikalisches Freizeitprogramm würdigen. „Wir freuen uns sehr, dass der Nordbayerische Musikbund unsere Arbeit so zu schätzen weiß“, strahlt Johannes Liebl, der erste Jugendleiter der Musikkapelle. Er hatte die Idee zur Bewerbung um den Preis. „Seit ich bei der Musikkapelle bin, habe ich gerne die vielfältigen Angebote wahrgenommen und ich sehe die Auszeichnung vor allem auch als Würdigung der tollen Arbeit, die meine Vorgänger und unser Team des Jugendvorstands geleistet haben.“

Der Junior-Award soll auch als Ansporn verstanden werden, langfristig eine weitere Verbesserung, Ausweitung und Optimierung der verschiedenen Vereinsangebote anzustreben. Nach außen, besonders gegenüber Eltern, signalisiert der Preis generell eine sehr gute Vereinsarbeit. Der Junior-Award ist damit ein Qualitätssiegel und bescheinigt die zukunftsorientierte Jugendarbeit des Vereins.

Zudem erhielt die Musikkapelle zum wiederholten Mal eine Zuwendung aus dem Programm „Ehrenamt?– Ehrensache!“ der Deutsche-Bahn-Stiftung, die den jungen Musikerinnen und Musikern in Form von vergünstigtem Ausbildungs- und Notenmaterial zu Gute kommt. Eine weitere Anerkennung für die hervorragende Arbeit der Musikkapelle St. Vitus.


0 Kommentare