19.10.2018, 11:06 Uhr

Kabarett mit „BlöZinger“ Robert Blöchl und Roland Penzinger widmen sich einem außergewöhnlichen Thema, nämlich dem Tod

„BlöZinger“. (Foto: Otto Reiter)„BlöZinger“. (Foto: Otto Reiter)

Robert Blöchl und Roland Penzinger alias „BlöZinger“ sind die Theaterkabarett-Sensation aus Österreich! Die zweimaligen Preisträger des renommierten Österreichischen Kabarettpreises widmen sich am Mittwoch 31. Oktober um 20.30 Uhr im Schmidt-Haus in ihrem Programm „bis morgen“ einem außergewöhnlichen Thema, dem Tod. Doch wer „BlöZinger“ kennt, weiß, dass es dabei ganz und gar nicht todernst zugehen muss.

NABBURG Jeden Tag bekommt Franz, der mürrische Bewohner eines Altenheims, Besuch vom etwas weltfremden und lebensunerfahrenen Tod. Die beiden spielen Schach, Scrabble und unterhalten sich über Gott und die Welt. Dabei hat Franz eigentlich genug, genug vom Leben, genug von den Menschen, genug von der Welt. Aber der Sensenmann will Franz einfach nicht mitnehmen, denn er genießt seine Zeit mit dem alten Griesgram.

Wie ihre anderen Programme lebt auch „bis morgen“ von der schauspielerischen Raffinesse, mit der Blöchl und Penzinger ihre skurrilen Bühnenfiguren zum Leben erwecken. Blitzschnell wechseln die Künstler die Rollen und bringen jeden Charakter derart genial auf den Punkt, dass dem Zuschauer gar keine Wahl bleibt, als sich in den absurd-witzigen Kosmos ziehen zu lassen, den „BlöZinger“ auf der Bühne erschaffen.

Karten im Vorverkauf gibt es Bücher & Schreibwaren Westiner unter der Nummer 09433/ 9598 oder per Mail an g.westiner@t-online.de. Mehr Infos gibt es im Internet unter www.schmidt-haus.com.


0 Kommentare