10.10.2018, 10:20 Uhr

Ferienprogramm im Stadtmuseum Schwandorf Geschichtenwerkstatt entführt ins Reich der Elfen und Naturgeister

Eine „Herbst-Elfe“ in ihrem geflochtenem Weidenrahmen. (Foto: Stadtmuseum Schwandorf)Eine „Herbst-Elfe“ in ihrem geflochtenem Weidenrahmen. (Foto: Stadtmuseum Schwandorf)

Wenn die Herbsttage kürzer und die Nächte länger werden, ist auch im Stadtmuseum Schwandorf die Zeit der zauberhaften Geschichten mit geheimnisvollen Wesen aus der Sagen- und Märchenwelt angebrochen.

SCHWANDORF Daher gibt es in den Herbstferien am Montag, 29. Oktober, von 14 bis 17 Uhr für Schulkinder ab sechs Jahren einen Geschichtennachmittag. Bei diesem ganz besonderen Mitmachnachmittag in den Herbstferien können alle zusammen mit Kathrin Robl von den Erpfenzeller Haus- und Gartenwerkstätten wunderbar Märchenhaftes hören und dann passend zum Thema eine Herbstelfe aus Wolle binden und dazu einen Weidenbogen flechten: Aus weicher Wolle wird ein zauberhaftes Märchenwesen angefertigt. Damit es einen schützenden Rahmen bekommt, flechten die Teilnehmer aus Weidenruten einen Bogen dazu. Eine mystisch-schöne Geschichte entführt alle zudem ins Zauberreich der Naturgeister und Elfen. Zuhören und Mitmachen ist daher das Motto dieses vergnüglichen, besonderen Nachmittags im Stadtmuseum Schwandorf, dieses Mal wieder gerne nach dem Motto „Gemeinsam macht es viel mehr Spaß“ in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Schwandorf, bei dem auch Kinder mit Behinderung teilnehmen können (hierzu bei Bedarf bei Anja Rieger, Telefon 09431/ 41866, von der Offenen Behindertenarbeit der Lebenshilfe nachfragen).

Die Teilnahmegebühr an diesem Aktionsnachmittag beträgt pro Kind fünf Euro; drei Kinder aus einer Familie zahlen jeweils nur vier Euro. Eine Anmeldung unter Telefonnummer 09431/ 41553 ist unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist.

Bitte beachten: Der Termin des Ferienprogramms wurde auf 29. Oktober vorverlegt, das heißt, er findet am Montag zwischen 14 und 17 Uhr statt.


0 Kommentare