30.09.2018, 09:44 Uhr

„Hofer Experiment“ Chor „Lehra und Mehra“ singt in der Burgkapelle Hof am Regen

(Foto: Jan Winter)(Foto: Jan Winter)

Das „Hofer Experiment“ hat einen festen Termin, 2. Oktober. Heuer kommt der Chor „Lehra und Mehra“ in die Burgkapelle Hof am Regen – halt, nicht der ganze Chor, „nur“ der Konzertchor, der in der kleinen Apsis irgendwie Platz finden muss.

NITTENAU Wer bei dem Namen „BonaVox“ irritiert irgendwie an Mozart denkt, ist wahrscheinlich dem Geheimnis schon auf der Spur, denn Witz und Charme darf man in jedem Fall erwarten.

Das Repertoire reicht vom spritzigen Madrigal zu überraschend neu arrangierten deutschen Volksliedern, von beeindruckenden Klangkompositionen bis hin zu Popsongs von Coldplay. „BonaVox“ geht hier den Weg der musikalischen Stilvielfalt, der für Andreas Ernst und „Lehra und Mehra“ so typisch ist, und wofür sie heuer den Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz erhalten haben. Das Ensemble „BonaVox“ hat jedoch nur zwölf Mitglieder, sodass jede Stimme gleich stark besetzt werden kann und so ein sehr ausgeglichener und feiner Chorklang entsteht. Der Sound wird sehr transparent und eignet sich ideal für A-capella-Musik.

Karten können reserviert werden über das Touristikbüro Nittenau unter der Telefonnummer 09436/ 902733 oder per Mail an touristik@nittenau.de. Die Burg Hof am Regen liegt regenabwärts von Nittenau kommend, das Konzert beginnt um 19 Uhr.


0 Kommentare