20.09.2018, 14:44 Uhr

Neues Programm Kabarettistin Franziska Wanninger ist „furchtlos glücklich“

Franziska Wanninger. (Foto: Markus Wagner)Franziska Wanninger. (Foto: Markus Wagner)

Nein, sie ist alles andere als eine Unbekannte nicht nur im Nabburger Schmidt-Haus. Franziska Wanninger schickt nach ihrem Debüt „Just und Margit“ und dem Nachfolgeprogramm „Ahoibe – guad is guad gnua“ nun ihr drittes Programm auf die Kabarettbühnen des Landes.

NABBURG In „furchtlos glücklich“ arbeitet sich der neue Zahnarzt der Bühnenfigur am Samstag, 29. September, um 20.30 Uhr nicht nur mit seinem Bohrer tief in den schmerzhaften Karieskern, sondern auch in deren Herz. Doch wer kennt das nicht – so einfach die Tore auf und rein ins Glück, das hat noch selten einer geschafft. Unter dem Amalgam der „Alltagsrührmichnichtanschutzfunktionen“ liegt aber doch vielleicht ungeahntes Potential. Bevor sie sich da aber richtig einlassen kann, geht’s erstmal in den Wochenendkurs „furchtlos glücklich“ einer höchst durchgeknallten Seminarleiterin.

Mit ihrer grandios lustigen Art geht sie großen Themen mit leichtem Fuß auf die Spur. Sie changiert scheinbar ohne Mühe zwischen dem derben Grantler, dem kaputten Manager und der zarten, auf Sinnsuche reisenden Städterin. Wanninger gelingt es mit wenigen Charakterstrichen schwungvoll und pointenreich ganze Welten zu erschaffen.

Karten im Vorverkauf gibt es Bücher & Schreibwaren Westiner unter der Nummer 09433/ 9598 oder per Mail an g.westiner@t-online.de. Mehr Infos gibt es im Internet unter www.schmidt-haus.com.


0 Kommentare