09.08.2018, 21:07 Uhr

Wettbewerb Fotos zum Thema „Burglengenfelder Kreuzberg“ für die Flure der Asklepios-Klinik gesucht

Foto: Asklepios (Foto: Asklepios)Foto: Asklepios (Foto: Asklepios)

Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums, Fotografien aus Burglengenfeld und der Umgebung: Wer durch das Foyer und die Flure der Asklepios-Klinik im Städtedreieck geht, begegnet der Heimat des Krankenhauses auf Schritt und Schritt. Noch aber sind nicht zuletzt wegen der Klinikerweiterung einige Wände leer, was Geschäftsführer Felix Rauschek zum Anlass nahm, einen Fotowettbewerb zu initiieren.

BURGLENGENFELD Vorgegebenes Motiv des Wettbewerbs, der bis 15. September andauert, ist der Kreuzberg. „Aus allen Perspektiven. Der Kreuzberg von seiner schönsten, spannendsten, originellsten, geheimnisvollsten, natürlichsten, ehrlichsten und wunderbarsten Seite – wir hoffen, dass wir viele neue Facetten von unserem „Hausberg“, dem Kreuzberg, kennen lernen“, beschreibt Rauschek den Hintergedanken. Bei der Prämierung, die von einer fachkundigen Jury vorgenommen wird, erhält der Fotograf des Siegerbildes 250 Euro und sind der zweite Preis mit 150 Euro sowie der dritte Platz mit 100 Euro dotiert.

„Am wichtigsten aber“, so Rauschek, „ist, dass die schönsten Bilder erst in einer eigenen Ausstellung präsentiert werden und dann an den Wänden unserer Flure ihren dauerhaften Platz finden. Es ist für uns eine weitere Gelegenheit zu zeigen, wie schön Burglengenfeld ist. Mit den Fotos bringen wir unseren Patienten ein Stück ganz naher ‚Heimat‘ in die Klinik.“

Der Fotowettbewerb richtet sich an alle Menschen, die gerne fotografieren. Der Abgabeschluss der Bilder ist der 15. September, am besten schickt man die Fotos als Jpg-Dateien (30 mal 40 Zentimeter in einer Auflösung von 300 dpi) per Mail-Mail an Fotowettbewerb.burglengenfeld@asklepios.com.


0 Kommentare