05.08.2018, 17:28 Uhr

Stadtmuseum Schwandorf Ausflug in die faszinierende Welt der Wildbienen, Hummeln und Hornissen

(Foto: Meinrad Lohmüller)(Foto: Meinrad Lohmüller)

Alle Schulkinder von sechs bis circa zwölf Jahren, die eine Abwechslung in den Ferien lieben und denen es momentan einfach zu heiß zum Baden ist, sind beim Kinderferienprogramm des Stadtmuseums Schwandorf herzlich willkommen. Am Donnerstag, 9. August, von 14 bis 17 Uhr wird eine spannende Natur-Werkstatt geboten, bei der zudem ein Ausflug in die faszinierende Welt der Wildbienen, Hummeln und Hornissen gemacht wird.

SCHWANDORF Das aktuelle Ausstellungsprojekt des Stadtmuseums „Kein Leben ohne (Wild-)Bienen“ zeigt in seinem zweiten Ausstellungsteil, bei denen die Wildbienen, Hummeln und Hornissen im Mittelpunkt stehen, viele Möglichkeiten, Nisthilfen für diese wichtige Insektengruppe zu gestalten. Ein Blick in die Sonderausstellung ist für alle dabei selbstverständlich interessant. Anschließend werden im Rahmen dieses Workshops für Schulkinder „Hotels“ bzw. einfache Nisthilfen für Hohlraumbewohner, Stängelbewohner oder Steilwandbewohner selbst gebaut. Nebenbei gibt es zahlreiche anschauliche Tipps für den richtigen Umgang mit (Wild-) Bienen und welch wichtige Rolle sie für die Natur und den Menschen spielen. Die Kursleitung für diesen naturkundlichen Nachmittag hat Kathrin Robl von den Erpfenzeller Haus- und Gartenwerkstätten.

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Materialkosten nur familienfreundliche fünf Euro, drei Kinder aus einer Familie zahlen jeweils sogar nur vier Euro. Da schon einige Plätze vergeben sind, ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 09431/ 41553 unbedingt erforderlich.

Nach dem Motto „Gemeinsam macht es viel mehr Spaß“ können in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Schwandorf gerne auch Kinder mit Behinderung teilnehmen! Bitte einfach bei der Lebenshilfe unter der Telefonnummer 09431/ 41866 nachfragen!


0 Kommentare