21.06.2018, 16:03 Uhr

Förderung der Kultur Bezirkstag der Oberpfalz vergibt Zuschüsse in den Landkreis Amberg-Sulzbach

(Foto: VogelSP/123rf.com)(Foto: VogelSP/123rf.com)

In der jüngsten Sitzung vergab der Kulturausschuss des Bezirkstags der Oberpfalz unter Leitung von Bezirkstagspräsident Franz Löffler in Amberg auch Zuschüsse in Höhe von über 262.000 Euro an Antragsteller aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach.

LANDKREIS AMBERG-SULZBACH Im Rahmen der Allgemeinen Denkmalpflege bewilligten die Bezirksräte insgesamt jeweils 40.000 Euro für die Sanierung der Spitalkirche St. Elisabeth in Sulzbach-Rosenberg sowie für die Sanierung der historischen Stadelreihe in Königstein, desweiteren 22.500 Euro für die Sanierung der Evangelisch-Lutherischen Kirche St. Stephan in Edelsfeld, 8.000 Euro für die Sanierung der Evangelisch-Lutherischen Kirche St. Nikolaus in Etzelwang, 7.000 Euro für die statische Instandsetzung und Sanierung an der Kapelle Steiningloh in Hirschau und 1.775 Euro für die restauratorischen Maßnahmen an vier Grabmälern in Sulzbach-Rosenberg.

Im Rahmen des Burgen- und Schlösserprogramms erhält der Landkreis Amberg-Sulzbach für die Generalsanierung des Kulturschlosses Theuern insgesamt 100.000 Euro, und für die Sanierung des Schlosses Haunritz (Gemeinde Weigendorf) stellten die Bezirksräte insgesamt 40.000 Euro zur Verfügung.

Zum Ankauf von Instrumenten erhalten die Musikkapelle Ursensollen 350 Euro, die Ammertaler Blaskapelle 290 Euro, der Musikverein Freudenberg 290 Euro, die Knabenkapelle Auerbach 278 Euro und der Musikzug Hirschau 140 Euro.

729 Euro gehen an den Heimat- und Volkstrachtenverein Schmidmühlen, 493 Euro an die Ammertaler Blaskapelle, 354 Euro an den Männerchor Ehenfeld, 330 Euro an den Heimat- und Trachtenverein „Stamm“ 1921 in Sulzbach-Rosenberg und 157 Euro an die Musikkapelle Ursensollen zur Beschaffung von Trachten.


0 Kommentare