07.05.2018, 16:57 Uhr

Malerei und Musik Ausstellung „Schöne weite Welt“ ist in Nittenau zu sehen

(Foto: Passauer Wolf)(Foto: Passauer Wolf)

Am Freitag, 4. Mai, präsentierte Prof. Dr. Heiner Menninger seine Aquarell- und Acryl-Werke im Passauer-Wolf-Reha-Zentrum Nittenau. Musikalisch begleiteten „Die drei Ks“ – Kilian Klin, Konstantin Klin sowie Kyrill Syemushyn – aus Neumarkt in der Oberpfalz.

NITTENAU Um 1 Uhr eröffnete der Künstler und Arzt im Ruhestand, Heiner Menninger, nach der Einführung zu seinen Werken die Ausstellung. „Ich bin begeistert vom Interesse der Besucher“, so Menninger, dessen Lebensmittelpunkt in Regensburg ist. „Malerei öffnet eben Augen und Herz, das hat man auch am heutigen Abend gemerkt“. Begleitet wurde die Vernissage von drei ausgesuchten jungen Musikern im Alter von zwölf bis 14 Jahren, die Preisträger von „Jugend musiziert“ sind und mehrere Musikstücke meisterhaft auf Violine und Klavier vortrugen. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir die Kunst von Heiner Menninger in den Passauer Wolf Nittenau holen konnten. Er verdeutlicht eindrucksvoll, dass sich Kunst und Medizin gegenseitig beflügeln können. Außerdem führen seine Bilder die Schönheit unserer Region vor Augen“, so der Chefarzt der Neurologie und Geriatrie im Passauer Wolf Nittenau, Stephan Graeber. Die Ausstellung ist für Patienten und Besucher bis zu den Sommerferien zu sehen. Die Bilder können käuflich erworben werden.

Kunst als Inspiration

„Kunst inspiriert uns alle. Wir bringen Kreativität auch in vielerlei Form unseren Patienten und Gästen näher. So arbeiten wir aktuell an einer Musikwand, an der Ausprobieren erwünscht ist. Das Ausleben der Kreativität lenkt unsere Aufmerksamkeit auf das Positive. Diesen Blickwinkel auf das Schöne, auch auf die Gesundheit möchten wir an unsere Patienten herantragen. Die Vernissage lieferte dazu einen wertvollen Beitrag“, so Antonia Henkel, Geschäftsleiterin im Passauer Wolf Nittenau.


0 Kommentare