04.05.2018, 23:19 Uhr

Freizeit Das Oberpfälzer Freilandmuseum bietet in den Pfingstferien ein tolles Kinderprogramm an

(Foto: F. Schäffer)(Foto: F. Schäffer)

Das Oberpfälzer Freilandmuseum in Neusath-Perschen hält in den Pfingstferien ein tolles Kinderprogramm bereit.

NEUSATH-PERSCHEN Eine Anmeldung ist unter der Telefonnummer 09433/ 2442-0 erforderlich. Außerdem sollen die Kinder für die Aktion angemessene Kleidung anziehen und etwas zum Trinken mitbringen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine Anmeldung verbindlich ist. Eine kostenlose Stornierung ist bis eine Woche vor Beginn des Kurses möglich.

Landwirtschaft vor 100 Jahren

Dienstag, 22. Mai, von 13.30 bis 15.30 Uhr

An diesem Nachmittag sind die Kinder mit unseren Landwirtschafts-Mitarbeitern auf dem Museumsgelände unterwegs und lernen, wie das Leben vor der Industrialisierung auf dem Lande gewesen ist. Sie dürfen bei Haus- und Feldarbeiten, wie zum Beispiel bei der Flachsverarbeitung, beim Stricke drehen, beim Holz schlichten oder bei der Stallarbeit mithelfen. Für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren geeignet. Die Kursgebühr beträgt sieben Euro.

Fledermausführung mit Dr. Christian Stierstorfer

Mittwoch, 23. Mai, von 21 bis 22.30 Uhr

Nachts ab 21 Uhr können Kinder und Erwachsene mit Dr. Christian Stierstorfer etwas ganz Besonderes erleben: die lautlosen, fliegenden Jäger der Nacht – Fledermäuse! Die großen und kleinen Besucher können die Ultraschall-Echoortungslaute der Fledermäuse bei ihrer Jagd auf Insekten hören und erfahren viel über Biologie, Lebensweise und den Schutz dieser wichtigen Tiere. Für Kinder ab sieben Jahren geeignet. Bitte eine Taschenlampe mitbringen. Gebühr pro Kind sechs Euro und pro Erwachsenen acht Euro.

Töpferkurs mit Elke Prei-Schuster

Donnerstag, 24. Mai, von 14 bis 16 Uhr

Elke Prei-Schuster zeigt interessierten Kindern, wie sie phantasievolle Fabelwesen töpfern können. Gemeinsam werden Drachen, Zwerge oder andere Tiere gestaltet. Der Umgang mit Ton bereitet den Kindern immer wieder viel Spaß und schult nebenbei auch die Feinmotorik. Der Kurs kostet inklusive Glasur und Brand 22,50 Euro. Mitzubringen sind evtl. eine Schürze (falls die Kleidung nicht schmutzig werden darf), kleine Brotzeit und ein Getränk.

„Ein Räuberleben“ mit Eva Nußbaumer

Dienstag, 29. Mai, von 14 bis 17 Uhr

Wir bauen ein Räuberlager, versuchen uns vom Wald und Beutezügen durch die Dörfer zu ernähren, angelehnt an die echte Geschichte des Räubers Heigl vom Kaitersberg. Zum Abschluss hören wir Geschichten aus dem Räuberleben und essen im Räuberlager solange die Beute reicht. Zur Erinnerung erhält jedes Kind eine Räubermedaille. Für Kinder im Alter von acht bis elf Jahren geeignet. Die Kursgebühr beträgt 12,50 Euro.

„Alles selbst gefilzt – Buchhüllen, Sitzkissen oder kleine Gefäße“ mit Anita Köstler

Mittwoch, 30. Mai, von 13.30 bis 16.30 Uhr

Filzen ist ein tolles Handwerk, welches man schnell erlernen kann. Anita Köstler wird an diesem Vormittag mit den Kindern Taschen und Sitzkissen filzen. Jedes Kind kann sich selbst ein besonderes Motiven ausdenken. Der Kurs eignet sich für Kinder von sechs bis zwölf Jahren. Für eine Buchhülle, sollte das Buch mitgebracht werden. Kosten: 8,50 Euro pro Kind zuzüglich sieben Euro Materialkosten.

Blütentinte – Blütenbilder mit Christine Brückner

Freitag, 1. Juni, von 14 bis 16 Uhr

Fast alle Pflanzen enthalten Farbstoffe, die man ganz einfach gewinnen und zum Malen verwenden kann. Wir sammeln Blüten und stellen daraus eine Tinte her. Anschließend gestaltet jeder mit einer Gänsefeder wie die alten Könige und Ritter sein eigenes individuelles Schriftstück. Der Kurs eignet sich für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Kosten: 9,50 Euro pro Kind zuzüglich drei Euro Materialkosten.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.freilandmuseum.org oder unter der Telefonnummer 09433/ 2442-0.


0 Kommentare