20.04.2018, 09:42 Uhr

Eröffnung am Mittwoch 335 Jahren Poststation in Hof wird mit Sonderausstellung „Post und Grüße aus Hof“ gefeiert

(Foto: Stadt Hof)(Foto: Stadt Hof)

Am Mittwoch, 25. April, eröffnet das Museum Bayerisches Vogtland die Sonderausstellung „Post und Grüße aus Hof“.

HOF Vor 335 Jahren – am 16. April 1683 – öffnete die erste offizielle Poststation in Hof ihre Pforten. Ab diesem Zeitpunkt konnten auch Normalbürger den Dienst dieser Post nutzen. Die Entwicklung der Hofer Postgeschichte seit 1683 lässt sich sehr gut nachvollziehen. Neben den Epochen der Postgeschichte Hofs – wie Poststall, Luftpost oder Bahnpost – widmet sich die Ausstellung den postalischen Dokumenten aus Hof. Angefangen von frühen Botenbriefen vom Ende des 16. Jahrhunderts über Lithographien, alten Firmenrechnungen und Werbebriefumschläge bis hin zu Postkarten. Dabei wird deutlich: Postalische Sendungen wurden ab dem 19. Jahrhundert immer mehr zu Werbeträgern. So wird Hof zum Beispiel als Industriestadt, als Sportstadt oder Schulstadt beworben. Einige haben politische und historische Ereignisse in Hof festgehalten wie den Zeppelinflug über Hof. Aber auch selbst hergestellte und damit sehr individuelle Grußkarten aus Hof werden gezeigt.

Zur Einführung um 19.30 Uhr spricht Maximilian Ritz, langjähriger Vorsitzender des Briefmarkensammlervereins und ausgewiesener Kenner der Hofer Postgeschichte. Die Ausstellung wird bis zum 1. Juli 2018 im Museum gezeigt.


0 Kommentare