19.04.2018, 12:17 Uhr

Tolle Bands Das Amberger Bierfest lockt Ende Juli auf die Bleichwiese

(Foto: Bockisch)(Foto: Bockisch)

Auch beim dritten Amberger Bierfest von Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. April im beheizten Festzelt auf der Bleichwiese sind neben kulinarischen Genüssen durch die sechs Amberger Brauereien und die Schmankerln von Michael Eckl auch musikalische zu erwarten. Ein besonderes Highlight ist dabei der Auftritt der Couplet-AG am Sonntagnachmittag – und das bei freiem Eintritt!

AMBERG Den musikalischen Auftakt am Freitag gestaltet „Philharmenka – die Nürnberger Böhmische“. Seit 2010 spielen die sieben sympathischen Musiker, die sich vom Staatstheater Nürnberg kennen, Blasmusik auf höchstem Niveau. Den Grundstock bildet die böhmische Blasmusik, mit der die sieben in ihren Heimatkapellen aufgewachsen sind, und nach der sie sich nach Studium und Opernalltag sehnten. Traditionelle Stücke arrangieren sie größtenteils selbst oder schreiben gleich eigene. Erweitert wird das Repertoire um moderne und jazzige Eigenarrangements.

Am Samstagabend sorgen „Die 6 lustigen 5“ wie bereits 2016 sehr zur Freude der Festzeltbesucher für Stimmung. 1996 von Daniel Reisinger und Bernhard Deml als Fünf-Mann-Kapelle gegründet, zählt die dynamische Band heute neun Mitglieder und kann auf große Erfolge zurückblicken: so zum Beispiel auf den Gewinn beim Blue Note Festival 1997, aber auch auf umjubelte Auftritte über die Grenzen Bayerns hinaus wie beim Oktoberfest in Hildesheim und beim Internationalen Bierfestival in Berlin.

Den meisten Besuchern bestens bekannt sein dürfte die Couplet AG, die sich am Sonntagnachmittag die Ehre geben wird – die mehrfach preisgekrönte Truppe (u. a. Bayerischer Kabarettpreis, Bayerischer Poetentaler und jüngst Dialektpreis Bayern 2018) gilt als erfolgreichste Musikkabarettgruppe im süddeutschen Raum. Mit ihrer unverwechselbaren Art gelang es der 1993 gegründeten Couplet-AG, eine musikalisch-kulturelle Nische in der süddeutschen Kabarettlandschaft neu zu besetzen. Ihr Markenzeichen: pointierte Kabarettszenen im rasanten Wechsel mit spritzigen Gesangseinlagen. Die bissig-satirischen Texte von Jürgen Kirner zusammen mit den kraftvollen, eingängigen Melodien von Bernhard Gruber bilden dabei das ideale Transportmittel für zeitkritische Hinterfotzigkeiten. Viele ihrer Lieder haben sich zu Klassikern der bayerischen Musikszene entwickelt und werden landauf und -ab begeistert gespielt und gesungen. Beste Unterhaltung ist also, wie von den Auftritten der launigen Truppe gewohnt, garantiert – ungewohnt ist lediglich der Eintritt: Der ist natürlich auch am gesamten Sonntag frei!

Einer kleinen Tradition folgend, gehört der Sonntagabend einer lokalen Band: Wastl Meier und der Niederbayerische Musikantenstammtisch lassen das Bierfest musikalisch ausklingen. Schon seit 2003 ist der rund um eine Kernbesetzung oft spontan zusammengesetzte Haufen junger Musikanten unterwegs. Und das nicht nur, wenngleich auch ursprünglich, im Wirtshaus. Der Stammtisch kommt überall hin. Und macht sich einen Spaß daraus, mit lebendiger und kraftstrotzender Musizierlust, immer frei und ohne Noten spielend, auch genau die Leute aufzusuchen, die mit Volksmusik vielleicht (noch!) nichts am Hut hatten. Angetan haben es den Musikanten die Tänze: Landler, Schottische, Dreher und – natürlich – die schönsten Zwiefachen. Nach einem Abend mit dem Stammtisch sind Alle zu rotbackigen, glücklichen, glühenden Volkstänzern geworden…

Das Festzelt auf der Bleichwiese ist am Freitag und Samstag, 27. und 28. April von 17 bis 23 Uhr und am Sonntag, 29. April, von 15 bis 21 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen zum Bierfest gibt es im Internet unter www.amberg.de.


0 Kommentare