23.03.2018, 08:45 Uhr

Kurse Zeitreise im Oberpfälzer Freilandmuseum – Arbeitsverfahren an historischen Gebäuden kennenlernen

(Foto: G. Moser)(Foto: G. Moser)

Das Freilandmuseum bietet auch 2018 viele unterschiedliche Kurse an. Im April werden die Themen „Holzmalerei – Holzlasuren – Außenanstriche“ und „Kalkmalerei“ asngeboten.

NEUSTAH-PERSCHEN Das Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath – Perschen ist ein Ort, an dem man bewährte Handwerkstechniken neu ins Gedächtnis ruft. Es soll ein Zentrum werden, an dem man sich austauschen kann, Erfahrungen weitergibt und neue Fertigkeiten gelernt werden können. Die Vermittlung historischer Techniken nimmt Kursteilnehmer mit auf eine Zeitreise. Man erlernt an praktischen Objekten spezielle Arbeitsverfahren, die man in historischen Gebäuden umsetzen kann.

Holzmalerei – Holzlasuren – Außenanstriche

Im Oberpfälzer Freilandmuseum wird in einem zweitägigen Kurs am 13. und am 20. April von 13 bis 18 Uhr ein wichtiges Gestaltungsmittel im bäuerlichen Wohnraum vorgestellt: die Holzmalerei. Um die Holzbauteile vor Verwitterung zu schützen, haben sich Leinöllasuren bewährt, die sich durch hohe Alterungsbeständigkeit auszeichnen und in leuchtenden Farbtönen ausgeführt werden. Die Anwendung erfolgt an Fensterflügeln oder anderen Bauteilen, die auch gerne mitgebracht werden dürfen. Die Kosten betragen 121 Euro inklusive Material.

Traditionelle Kalkmalerei

Jeder Kursteilnehmer wird sich anhand der interessanten Vermittlung der historischen Technik des traditionellen Malerhandwerks in seiner Kreativität angesprochen fühlen und wird viel Freude daran finden, es selbst zu erlernen und auszuprobieren. In einem zweitägigen Kurs am 14. und 21. April wird von 10 bis 16 Uhr im Oberpfälzer Freilandmuseum die Kalktechnik vorgestellt. Die Malerei ist bedeutend im Kontext des Hauses, dort, wo wir uns täglich aufhalten und es unseren Alltag begleitet. Die Kalktechnik kam sowohl in Ställen, die gegen Schimmel geschützt werden mussten, als auch in Küchen, die aus hygienischen Gründen jedes Jahr getüncht werden mussten, zum Einsatz. Die Kalktechnik wird beim Anstrich im Kreuzstrichverfahren angewendet. Farbige Anstriche in Pastelltönen, in Erdfarben oder in Ockertönen können erzielt werden. In diesem Kurs wird der regionale Kalk aus Altmannstein bei den Musterfarbanstrichen vorgestellt. Die Kosten betragen 134 Euro inklusive Material.

Anmeldungen für die Kurse sind unter der Telefonnummer 09433/ 2442-0 oder per Mail an freilandmuseum@bezirk-oberpfalz.de möglich.


0 Kommentare