20.02.2018, 10:40 Uhr

Absolute Weltklapse „Ist der Wahnsinn nicht ohnehin der Normalzustand der Welt?“ – Ludwig W. Müller gastiert im Schmidt-Haus

(Foto: Tom Garrecht)(Foto: Tom Garrecht)

Fallbeispiele des täglichen Irrsinns holt Ludwig W. Müller am Freitag, 2. März, um 20.30 Uhr auf die Bühne ins Schmidt-Haus.

NABBURG Diese findet der Österreicher problemlos in den typischen Stressgebieten wie Ehe, Schule oder der Weltpolitik und natürlich Müllers Hausgemeinschaft in Wien-Ottakring. Angesichts von Ludwig W. Müllers permanenten Sprachverdrehungen und Wortkaskaden, seinen überraschenden Gedankensprüngen und seinem fast manischen Pointen-Output, wird sich schon mancher Zuseher gefragt haben, ob das Phänomen Müller auch einen medizinischen Namen hat. 

Aber etwas genauer betrachtet: haben wir nicht alle irgendwie einen an der Klatsche? Ist der Wahnsinn nicht ohnehin der Normalzustand der Welt? Wer ist also wirklich reif für die Klapse? Ludwig W. Müller geht mit gutem Beispiel voran und tritt schließlich selbst zum Test an. Karten im Vorverkauf gibt es bei Bücher und Schreibwaren Westiner unter der Telefonnummer 09433/ 9598 oder per Mail an g.westiner@t-online.de. Mehr Infos gibt es unter www.schmidt-haus.com.


0 Kommentare