19.02.2018, 11:51 Uhr

Vortrag Mit 67 auf dem Jakobsweg unterwegs

(Foto: Helmut Schuller)(Foto: Helmut Schuller)

Helmut Schuller präsentiert am Donnerstag, 22. Februar im Mehrgenerationenhaus Maxhütte-Haidhof seine Multivisionsshow mit dem Titel „Jakobsweg – Losfahren und erwartet werden“.

MAXHÜTTE-HAIDHOF In seinem Vortrag berichtet er davon, wie er nach einer schweren Diagnose den Entschluss fasst, sein Leben zu ändern. Statt Tabletten zu nehmen oder sich operativen Eingriffen zu unterziehen, stellt er seine Ernährungsweise radikal um und verordnet sich tägliche Bewegung mit dem Fahrrad. Nach neun Jahren der Ungewissheit steht fest, was die Schulmediziner für unmöglich hielten: Anhand seiner Lebensphilosophie „Ernährung, Bewegung, Glaube“ hat sich der Patient selbst geheilt.

Während der Zeit seiner Krankheit ist auch der Wunsch gereift, im Heiligen Jahr 2010 den Jakobsweg zu unternehmen. Voller Energie und neuer Lebenskraft pilgert der 67-Jährige schließlich mit dem Fahrrad von Weiden nach Santiago de Compostela und Fisterra, bis ans „Ende der Welt“. Sein Vortrag erzählt von einer Bewusstseinsänderung, die eine neue Lebensperspektive eröffnen kann, aber auch von zahlreichen Pilgerbekanntschaften und alten Legenden rund um den Jakobsweg.

Beginn ist um 19.30 Uhr. Eintrittskarten gibt es bei der Stadtkasse Maxhütte-Haidhof.


0 Kommentare