12.12.2017, 17:46 Uhr

Positive Bilanz Ovigo-Theater lockte 2017 über 4.000 Zuschauer an

(Foto: Florian Wein, Ovigo Theater)(Foto: Florian Wein, Ovigo Theater)

Nach den letzten Vorstellungen des Jahres von „Peter Pan“ in Neunburg vorm Wald ist nun Bilanz gezogen worden. Und der Ovigo-Theater e. V. hat allen Grund zum Jubeln.

LANDKREIS SCHWANDORF Die Zuschauerzahlen verdoppelten sich 2017 im Vergleich zum vorherigen Jahr auf insgesamt fast genau 4.000, die sich auf sechs verschiedene Produktionen verteilen („Lampedusa“, „Männerhort“, „Mein Freund, der Schrank“, „Die Verwandlung“, „Gift. Eine Ehegeschichte“, „Peter Pan“). Insgesamt standen 52 Aufführungen an 17 verschiedenen Schauplätzen auf dem Spielplan. 54 Darsteller wurden insgesamt eingesetzt. Die jüngste war die vierjährige Lisa Niebauer (Zwilling in „Peter Pan“). Der Senior im Ensemble war mit 72 Jahren Erich Wein (Lehrer Obermüller in „Mein Freund, der Schrank“).

Neuauflagen in 2018

Die größten Zuschauermagneten waren die Mundart-Komödie „Männerhort“ (1.100 Zuschauer) und das Musical „Peter Pan“ (1.500 Zuschauer). Beide Produktionen erleben 2018 eine Neuauflage. „Peter Pan“ steht bereits am Samstag und Sonntag, 13. und 14. Januar, in Pfreimd (kleine Turnhalle der Landgraf-Ulrich Schule) und am Samstag und Sonntag, 20. und 21. Januar, in Hirschau (Josefshaus) auf dem Programm. Karten gibt es noch im Vorverkauf (www.ovigo-theater.de).

Bemerkenswert waren im Jahr 2017 auch die unterschiedlichen außergewöhnlichen Spielorte. „Männerhort“ wurde unter anderem in der Lüftungszentrale des Donau-Einkaufszentrums Regensburg aufgeführt, „Lampedusa“ im Fernsehstudio von TVA, „Mein Freund, der Schrank“ im Klassenzimmer, „Die Verwandlung“ in der Glasmanufaktur Theresienthal in Zwiesel.

Es geht unterhaltsam weiter

Auch 2018 wird es ungewöhnliche Spielorte, eine facettenreiche Auswahl an Produktionen und zahlreiche motivierte Darsteller geben. Um die neuen Gesichter besser kennenzulernen, veranstaltete das Ovigo Theater am vergangenen Sonntag, 10. Dezember, einen Kennenlern-Workshop im Bürgerhaus Schloss Pfreimd – mit freundlicher Unterstützung der Stadt Pfreimd und des Bürgermeisters Richard Tischler. 25 potentielle Neuzugänge verausgabten sich in verschiedenen Übungen – angeleitet von der Theaterpädagogin Theresa Weidhas.

Interessierte können sich auch weiterhin über info@ovigo-theater.de oder der Telefonnummer 0160/ 96227148 melden. Es gibt die Möglichkeit, über die Ovigo-Theaterkurse jederzeit hineinzuschnuppern. Auch bezahlte Jobs sind mittlerweile zu vergeben: Der Ovigo-Theater ist 2017 Einsatzstelle des Bundesfreiwilligendienstes geworden und kann ab sofort „Bufdis“ beschäftigen.


0 Kommentare