05.12.2017, 20:16 Uhr

Freizeit Bei strahlendem Sonnenschein zum Waldwipfelweg

(Foto: Stadt Maxhütte-Haidhof)(Foto: Stadt Maxhütte-Haidhof)

Am Samstag, 2. Dezember, organisierte das Kreisjugendamt Schwandorf zusammen mit den Jugendpflegern aus Burglengenfeld und Maxhütte-Haidhof eine Fahrt zum Waldwipfelweg in Maibrunn.

MAXHÜTTE-HAIDHOF Am frühen Vormittag machte sich die Reisegruppe mit fast 50 Kindern und Erwachsenen auf den Weg in den Bayerischen Wald. Da der bis zu 30 Meter hohe Pfad durch die Baumwipfel barrierefrei ist, konnten auch die Teilnehmer mit Behinderung den wunderbaren Ausblick über die Höhenzüge des Bayerischen Waldes, das Donautal und die Ebenen des Gäubodens genießen.

Den Nachmittag, an dem es zunehmend bewölkter und kälter wurde, ließen viele in der Wald Gaststube, im sogenannten „Haus am Kopf“ oder bei einem wärmenden Glühwein auf dem Romantischen Weihnachtsmarkt ausklingen, bevor es dann gegen 15.30 Uhr wieder Richtung Heimat ging.


0 Kommentare