28.11.2017, 18:04 Uhr

Belebung der Innenstadt Der Amberger Weihnachtsmarkt hat eigene Tassen und eine besondere Weihnachtskugel

Vorstellung Weihnachtstasse und -kugel mit Peter Harant, OB Michael Cerny, Emilie Leithäuser, Andreas Raab. (Foto: Stadt Amberg/Thomas Graml)Vorstellung Weihnachtstasse und -kugel mit Peter Harant, OB Michael Cerny, Emilie Leithäuser, Andreas Raab. (Foto: Stadt Amberg/Thomas Graml)

Der Amberger Weihnachtsmarkt sorgt von Donnerstag, 30. November, bis Samstag, 23. Dezember, wieder für zusätzliche Belebung der Innenstadt. Ein vielfältiges Programm auf der Weihnachtbühne, dampfender Glühwein, duftende Bratwürste, Handwerkskunst und die Winterbeleuchtung in der gesamten Altstadt sind dabei die Erfolgsrezepte.

AMBERG Von Montag bis Mittwoch ist der Amberger Weihnachtsmarkt ein Geheimtipp für alle Interessenten von Schmuckstücken, Krippenfiguren, Weihnachtsdekorationen, Strickwaren und weiteres Kunsthandwerk. An den anderen Tagen verwandelt sich der Markt zum geselligen Treffpunkt vieler Amberger.

Dabei trotzt die Amberger Institution erfolgreich der starken Wochenendkonkurrenz. Nicht zuletzt wegen eines besonderen Souvenirs: Die Tassen vom Amberger Weihnachtsmarkt sind begehrte Sammlerstücke. Nur wenige Exemplare haben die Händler am Ende des Marktes an Heiligabend noch übrig. Denn die Genießer von Glühwein und Tee nehmen das Trinkbehältnis gern mit nach Hause. Natürlich gibt es zudem Sammler, der stets mit anderen winterlichen Motiven dekorierten Gefäße. Diesmal ziert das Amberger Schloss - vom Stadtgraben aus betrachtet - nicht nur die Tasse.

Auch jede der von Ikonenkünstlern handbemalten limitierten Weihnachtskugeln zeigt das Schloss. 100 Stück gibt es von diesen Unikaten zum Preis von 29,90 Euro. Tasse und Kugel stellten Andreas Raab, Emilie Leithäuser und Peter Harant von der Park- und Werbegemeinschaft Amberg dem Oberbürgermeister Michael Cerny vor. OB Michael Cerny sprach dabei seine Herzensangelegenheit, dass Weihnachtssingen am Sonntag, 17. Dezember an. „Ich würde mich freuen, wenn noch mehr Bürgerinnen und Bürger in die Weihnachtsstadt Amberg kommen, um gemeinsam schöne Advents- und Weihnachtslieder zu singen“.


0 Kommentare