07.01.2021, 10:10 Uhr

Kunstforum Ostdeutsche Galerie Online-Führungen zur Ausstellung „Peter Weibel – (Post-)Europa? Lovis-Corinth-Preis 2020“

 Foto: Uwe Moosburger/www.altrostudio.de Foto: Uwe Moosburger/www.altrostudio.de

Am Mittwoch, 13. Januar, und am Mittwoch, 27. Januar, lädt das Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg zu Online-Mittagsführungen ein. Direktorin Dr. Agnes Tieze gibt Einblick in die Ausstellung „Peter Weibel – (Post-)Europa? Lovis-Corinth-Preis 2020“. Die beiden Termine finden über die Online-Plattform „Cisco Webex“ statt. Anmeldungen erfolgen über die Website des Museums.

Regensburg. Als Künstler, Kunsttheoretiker und Kurator sowie als langjähriger Vorstand des Zentrums für Kunst und Medien Karlsruhe (ZKM) prägt Peter Weibel die internationale Szene der Medienkunst. Es sind seine visionären Ansätze, seine Auseinandersetzung mit aufkommenden technischen Möglichkeiten und nicht zuletzt seine kritische Reflexion politischer und gesellschaftlicher Phänomene, die Weibels Kunst auszeichnen.

Die Ausstellung im Kunstforum Ostdeutsche Galerie bietet einen Überblick über das gesamte Schaffen des Medienkünstlers, von seinen Anfängen in den 1960er Jahren bis heute. Neben raumgreifenden Installationen wie „Europa(t)raum“ (1983) oder der Computer-Videoinstallation „Die Vertreibung der Vernunft“ (1993) sind hier auch interaktive Soundinstallationen oder Augmented-Reality-Visualisierungen zu finden. Eine Einführung in Peter Weibels faszinierende Gedankenwelt gibt Direktorin und Kuratorin der Ausstellung, Dr. Agnes Tieze, in zwei Onlineterminen.

Die beiden virtuellen Mittagsführungen am 13. sowie am 27. Januar finden über die Online-Plattform „Cisco Webex“ statt. Den Link mit den Zugangsdaten erhalten die Teilnehmenden vorab per Mail. Anmelden kann man sich unkompliziert jeweils bis Dienstag über die Website des Museums im Internet unter www.kunstforum.net. Die Teilnahme ist kostenlos.


0 Kommentare