09.11.2020, 13:38 Uhr

Neuer Kalender Mit Georg Britting durch Regensburg im Jahr 2021

Dr. Doris Gerstl, Albert Ringshandl, Dr. des. Caroline-Sophie Ebeling, Wolfgang Dersch und Prof. Dr. Sigmund Bonk. Foto: Stadt Regensburg, Bilddokumentation/Peter FerstlDr. Doris Gerstl, Albert Ringshandl, Dr. des. Caroline-Sophie Ebeling, Wolfgang Dersch und Prof. Dr. Sigmund Bonk. Foto: Stadt Regensburg, Bilddokumentation/Peter Ferstl

Corona-bedingt „nur“ mit einem Fototermin haben die Museen der Stadt Regensburg und die Georg-Britting-Stiftung am Donnerstag, 29. Oktober, einen ganz besonderen Kalender für das Jahr 2021 präsentiert: Er kombiniert Monat für Monat Aufnahmen von Regensburg aus den 1920er Jahren mit Zitaten des großen Regensburger Dichters Georg Britting.

Regensburg. Die Idee, einen Jahreskalender speziell dem berühmten Regensburger Dichter Georg Britting zu widmen, wurde von den Vorsitzenden der Georg-Britting-Stiftung Prof. Sigmund Bonk und Albert Ringshandl entwickelt. Anlass war die Sonderausstellung „Unter Spannung! Regensburg in den 1920er Jahren“ in der Städtischen Galerie im Leeren Beutel. Im Rahmen der Ausstellung spielt Georg Britting (1891 bis 1964) eine wichtige Rolle.

Gemeinsam mit Dr. des. Caroline-Sophie Ebeling, Mitarbeiterin der Museen der Stadt Regensburg, gingen sie auf die Suche nach passenden Bildmotiven, die sich gut mit Zitaten aus den Werken Georg Brittings kombinieren ließen. Zudem gelang es, für jedes der Kalenderblätter prominente „Paten“ aus der Regensburger Kunst- und Kulturszene zu gewinnen. Der Bogen spannt sich von Repräsentanten der Stadt über Vertreter von Bibliotheken und Archiven bis zu Autoren und nicht zuletzt dem Enkel eines engen Freundes von Georg Britting. Sie alle sind mit persönlichen Statements zur Person und zum Werk Georg Brittings vertreten. Ein Vorwort zum Kalender mit einer Würdigung des Dichters steuerte die Oberbürgermeisterin der Stadt Regensburg Gertrud Maltz-Schwarzfischer bei.

Bei der Präsentation würdigte Kulturreferent Wolfgang Dersch den Kalender als gelungenen Beitrag zum Jahresthema 2020 „Provinz – Stadt – Metropole“: „Georg Britting gehört zweifellos zu den bedeutendsten, auch überregional tätigen und weithin anerkannten Kulturschaffenden unserer Stadt. Er steht damit für die ‚Kulturmetropole Regensburg‘.“ Der Kalender, der von den Museen der Stadt herausgegeben wurde, ist ab sofort zum Preis von zehn Euro bei der Buchhandlung Pustet und ihren Filialen erhältlich. Sobald die Museen wieder geöffnet sind, läuft der Verkauf auch über die Kassen des Historischen Museums und der Städtischen Galerie im Leeren Beutel.


0 Kommentare