23.10.2020, 13:33 Uhr

Halloween im KOG „Schauerstunde“ im Museum – Kurzführungen und Leckereien mit Gruselfaktor

Cafébar „Tertine“ vor dem Kunstforum Ostdeutsche Galerie. Foto: KOG/Gabriela KaškováCafébar „Tertine“ vor dem Kunstforum Ostdeutsche Galerie. Foto: KOG/Gabriela Kašková

Halloween steht kurz bevor. Anlässlich des beliebten Gruselfestes lädt das Kunstforum Ostdeutsche Galerie am Donnerstag, 29. Oktober, zur „Schauerstunde“ ein. Kunsthistorikerin Mandy Wiesner hat passende Werke aus der Dauerausstellung sowie Unbekanntes aus dem Museumsdepot ausgesucht.

Regensburg. Bei ihren beiden Kurzführungen gibt es Geschichten mit Geistern, Unheimlichem und Grausamkeiten zu sehen und zu hören. An diesem Tag kommt auch „Tartine“, die mobile Cafébar, und serviert auf dem Museumsvorplatz kreative Snacks und Getränke.

Fantastisches, Gefährliches, tatsächliche Grausamkeiten oder bedrückende Vorstellungen – aus verschiedenen Beweggründen suchen sich Künstlerinnen und Künstler derlei Themen aus. Neben persönlichen Empfindungen oder Mythen liefern mitunter historische Umstände und Ereignisse Anregungen für Kunstwerke. In der „Schauerstunde“ am Donnerstag, 29. Oktober, stellt Mandy Wiesner ausgewählte Künstlerpersönlichkeiten mit ihren schaurig wirkenden Werken vor und erzählt ihre Geschichten. Seit August dieses Jahres betreut Wiesner als neue Museumsmitarbeiterin den Bereich Magazinverwaltung und Objektdokumentation. Sie stellt nicht nur passende Werke aus der Dauerausstellung vor, sondern zeigt auch Ausgewähltes aus dem Museumsdepot.

Die erste Kurzführung beginnt um 18 Uhr, ein weiterer Termin folgt um 18.30 Uhr. Im Hinblick auf die aktuellen Hygiene-Regelungen ist die Personenzahl begrenzt. Teilnehmen kann man nur nach Anmeldung im Internet unter www.kunstforum.net oder unter der Telefonnummer 0941/ 29714 20. Und weil Leckereien zum Halloweenfest dazugehören, kommt am 29. Oktober „Tartine“, die mobile Cafébar. Wie in den Sommermonaten ist der rote Oldtimer vor den Säulen am Museumsvorplatz zu finden. Ab 12 Uhr sowie nach den Führungen bis 20 Uhr gibt es die Möglichkeit, die kreativen und köstlichen Snacks und Heißgetränke zu genießen.


0 Kommentare