01.10.2020, 16:23 Uhr

In der Minoritenkirche Ein Konzert des Ensembles „…sed vivam!“ – „...berühmte und ansehliche Freye Statt!“

 Foto: Hartmut Rohrmann Foto: Hartmut Rohrmann

Inspiriert vom kulturellen Jahresthema „Provinz – Stadt – Metropole“ lädt das Ensemble „…sed vivam!“ am Samstag, 10. Oktober, in die Minoritenkirche in Regensburg zu einer musikalischen Reise in die Zeit der Regensburger Reichstage ein. Beginn des Konzerts ist um 19 Uhr, der Einlass startet um 18.30 Uhr.

Regensburg. Mit den Reichstagen brachten die zahlreichen Gesandten und ihre Entourage internationales Flair und frühbarocke Lebensfreude an die Donau. In Verbindung mit der Lebenslust der Regensburger Bürger war diese feierlustige Repräsentation der ideale Nährboden für ein vielfältiges und lebendiges Musikleben. Von „Frischen teutschen Liedlein“, pompöser Festmusik oder derben musikalischen Späßen reicht das Repertoire dieses Konzerts bis zu den höfischen Tänzen und zarten Liebesweisen, die Gesandte und Handelsreisende aus Frankreich, Italien, England oder Spanien mitbrachten.

Die elf Musikerinnen und Musiker des Ensembles „…sed vivam!“ sind vielseitige Spezialisten für historische Instrumente und Aufführungspraxis. Ihr breitgefächertes Repertoire spielen sie in unterschiedlichsten Besetzungen und verfügen dabei vom mehrstimmigen A-cappella-Gesang bis hin zum imposanten Klangmix eines differenzierten Renaissance-Instrumentariums über alle interpretatorischen Nuancen, um „Alte Musik“ authentisch zum Klingen zu bringen.

Die Karten kosten im Vorverkauf 12 Euro (regulär) und 8 Euro (ermäßigt). An der Abendkasse beträgt der Preis 15 Euro (regulär) und 10 Euro (ermäßigt). Die Karten können im Internet unter www.okticket.de sowie an zahlenreichen Vorverkaufsstellen, darunter zum Beispiel bei der Tourist-Info am Alten Rathaus, unter der Telefonnummer 0941/ 5075050 sowie an der Abendkasse erworben werden. Aufgrund der eingeschränkten Anzahl der Plätze in der Minoritenkirche empfiehlt sich der Vorverkauf. Weitere Informationen zum kulturellen Jahresthema 2020 findet man im Internet unter www.regensburg.de.


0 Kommentare