18.09.2020, 14:17 Uhr

Benefizkonzert Regensburger Musiktalent Christoph Preiß spielt zugunsten der Katholischen Jugendfürsorge

 Foto: Familie Preiß Foto: Familie Preiß

Auf Einladung des Bezirks Oberpfalz und der Stadt Neutraubling gibt der junge Regensburger Pianist Christoph Preiß zugunsten der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V. am Sonntag, 27. September, um 16 Uhr, ein Benefizkonzert in der Stadthalle Neutraubling.

Neutraubling. Auf dem Programm stehen Werke von Ludwig van Beethoven (Sonate Es-Dur op. 31/3), Frédéric Chopin (Scherzo E-Dur op. 54) und Johannes Brahms (Sonate f-Moll op. 5). Christoph Preiß, Jahrgang 2001, begann im Alter von fünf Jahren, Klavier zu spielen. Nach Studien bei dem Pianisten und Komponisten Franz Hummel sowie an der Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg wechselte er 2018 an die Musikhochschule Würzburg als Schüler von Professor Bernd Glemser.

Über seine Konzerttätigkeit als Solopianist hinaus, unter anderem im Münchner Künstlerhaus am Lenbachplatz, beim Beethovenfest Bonn 2015 und beim Beethoven-Festival Budapest 2018, tritt Christoph Preiß auch als Organist insbesondere mit Orgelimprovisationen auf. Seine CDs mit Solo-Klaviermusik und seine Konzerte riefen gleichermaßen begeisterte Reaktionen in der Fachpresse hervor. Das Magazin „note 1 music“ bezeichnete Christoph Preiß bereits als „angehenden Meister der klassischen Musik“.

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten zugunsten der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regens-burg e. V. Corona-bedingt werden die Sitzplätze zugewiesen.


0 Kommentare