31.08.2020, 13:00 Uhr

Gemütliche Führung „Regensburger Wirtshausgeschichte(n)“ – Gastlichkeit mit uralter Tradition

 Foto: Kulttouren Foto: Kulttouren

Am Dienstag, 1. September, um 18 Uhr, beginnt am Alten Rathaus bei der Tourist-Information in Regensburg die „gemütliche“ Kulttouren-Führung „Regensburger Wirthausgeschichte(n)“, in der es um die Geschichte der Gastlichkeit in der Welterbestadt geht.

Regensburg. Gastlichkeit hat in Regensburg eine uralte Tradition. Schon die Römer lagen hier zu Tisch, bauten als erste den Regensburger Landwein an und kreierten ganz nebenbei das Wort „Kneipe“. In der Stadt des Mittelalters wurden viele Straßen nach Wirtshäusern benannt; Namen wie die „Weiße-Lamm-Gasse“ oder die „Fröhliche Türken-Straße“ erinnern noch heute daran. Auch die kirchlichen Einrichtungen hatten damals zum leiblichen Wohl einen engen Bezug: In Regensburg weiß jeder, dass man nicht unbedingt krank sein muss, wenn man ins „Spital“ geht! Die Tradition hat sich gehalten: Bis heute gilt die Regensburger Kneipendichte weit über die Stadtgrenzen hinaus als legendär...

Viele interessante Geschichten und lustige Anekdoten gibt es da zu hören: Folgen Sie dem Gästeführer von Kulttouren in diese kurzweilige „Welt der Genießer“! Die Führung beginnt um 18 Uhr am Alten Rathaus. Tickets für diese Kulttour gibt es online im Internet unter tourismus.regensburg.de für 10 Euro beziehungsweise ermäßigt 7 Euro und für Familien 20 Euro. Für Gruppen ist diese Führung von Kulttouren nach Anfrage über die Regensburg Tourismus GmbH unter der Telefonnummer 0941/ 5073417 buchbar.


0 Kommentare