23.07.2020, 11:26 Uhr

Jetzt bewerben Der Innenhof des Thon-Dittmer-Palais wird für die Regensburger Kulturszene geöffnet

 Foto: Stadt Regensburg, Effenhauser Foto: Stadt Regensburg, Effenhauser

Zurzeit sind Veranstaltungen in geschlossenen Räumen nur mit Einschränkungen möglich, Bühnen bleiben leer, Konzerte müssen verschoben und viele kulturelle Projekte auf Eis gelegt werden. Das Kulturreferat der Stadt Regensburg möchte Künstlerinnen und Künstler, die mit am stärksten von der Corona-Pandemie betroffene Berufsgruppe, dabei unterstützen, das kulturelle Schaffen wieder aufzunehmen.

Regensburg. Im Zeitraum vom 15. bis zum 28. August wird deshalb der Innenhof des Thon-Dittmer-Palais für die Regensburger Kulturszene geöffnet. Ab sofort und bis zum 28. Juli können sich Künstlerinnen und Künstler um einen Gestaltungsbeitrag zum diesjährigen Open-Air-Programm „Sommerflimmern“ bewerben.

Spannender Aufführungsreigen – unter freiem Himmel

Von 15. bis zum 28. August wird durch die unterschiedlichen künstlerischen Beiträge an insgesamt zwölf Abenden ein spannendes und abwechslungsreiches Programm geboten sein. Beginn der Vorstellungen ist jeweils um 19.30 Uhr, bei fünf Euro Eintritt pro Besucherin und Besucher. Der Erlös der Abende kommt den Künstlerinnen und Künstlern zugute. Der Montag innerhalb des Projektzeitraums ist dabei jeweils grundsätzlich spielfrei.

Nach den erfolgreichen Projekten „Frei sein, und nicht allein“, „Standby-Modus“ und dem bereits angelaufenen Projekt „360°. Kunst an Litfaßsäulen“ liegt der Fokus des Projekts „Sommerflimmern“ vor allem auf Gruppierungen und Künstlerzusammenschlüssen. Hierfür soll den Regensburger Akteurinnen und Akteuren ein Rahmen zur Verfügung gestellt werden, innerhalb dessen verschiedene Formate aufgeführt werden können: Im Zentrum stehen dabei die kostenlose Nutzung der Infrastruktur sowie die öffentlichkeitswirksame Begleitung der verschiedenen Formate.

Nach der Bewerbungsphase vom 21. bis zum 28. Juli tritt eine Jury zusammen, die aus den eingegangenen Bewerbungen zwölf Beiträge auswählt. Bewerben können sich alle Bands, Ensembles und Gruppen mit maximal sieben Personen, die in Regensburg ansässig sind oder die ihren überwiegenden Schaffensschwerpunkt im Stadtgebiet Regensburg haben. Es ist ausdrücklich erwünscht, dass sich Kulturschaffende aller Genres, Bands und Formationen – im Rahmen der geltenden Infektionsschutzverordnung – beteiligen.

Die Künstlerinnen und Künstler werden gebeten, sich mit einem konkreten Konzept zu bewerben. Dabei ist sowohl die Themenwahl als auch das Genre oder die Kultursparte frei. Die Bewerbungsunterlagen können bis spätestens 28. Juli 2020 unter kulturverwaltung@regensburg.de eingereicht werden. Weitere Information sowie die detaillierten Ausschreibungsunterlagen gibt es im Internet unter www.regensburg.de.


0 Kommentare