23.06.2020, 22:02 Uhr

Testzentrum geschlossen Im Jahnstadion Regensburg können wieder Veranstaltungen stattfinden

 Foto: Patrick Reinig Foto: Patrick Reinig

Nachdem das Corona-Testzentrum im Jahnstadion Regensburg am 26. Juni geschlossen wird, können ab 1. Juli wieder Veranstaltungen in der Arena durchgeführt werden.

Regensburg. „Es ist ein gutes Gefühl, dass das Jahnstadion Regensburg endlich wieder seine Pforten für Veranstaltungen öffnen darf“, erklärt Manfred Koller, Geschäftsführer von das Stadtwerk Regensburg.Bäder und Arenen GmbH, das Betreiber der Arena ist. „Es ist uns bewusst, dass durch die aktuellen Corona-Beschränkungen nicht alles Bisherige möglich ist, aber durch die flexibel und großzügig gestalteten Räumlichkeiten können wir auch in dieser Übergangszeit vieles anbieten.“ Seit Mitte März blieben wie in allen Veranstaltungsstätten auch im Jahnstadion die Türen geschlossen. Von Ende März bis Ende Juni hatten Stadt und Landkreis Regensburg hier ein Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle betrieben. „Nun wird nach einer gründlichen Reinigung ein Stück weit Normalität einziehen“, freut sich Betriebsleiter Sebastian Graf. „Derzeit stimmen wir unser Schutz- und Hygienekonzept mit den örtlichen Behörden auf die aktuellen Corona-Bestimmungen ab und setzen die entsprechenden Maßnahmen wie Wegeleitsystem, Beschilderungen und Hinweise um. Das Konzept passen wir stets an die aktuellen Regelungen an.“

Aktuelle Möglichkeiten

Die ersten beiden Veranstaltungen werden schon am 06. Juli stattfinden. Nach den derzeitigen Bestimmungen können bis zu 50 Personen in einem Raum zusammen sein. Durch die vielen Räumlichkeiten und flexiblen Abtrennvorrichtungen ist es möglich, dass parallel mehrere Veranstaltungen im Jahnstadion abgehalten und die Abstandsregeln durch eine entsprechende Wegführung eingehalten werden können. Das Reservierungsbuch ist gut gefüllt – von Herbst 2020 bis ins Jahr 2021 stehen auch wieder größere Events im Terminkalender. Sollten diese wegen der aktuellen Entwicklung nicht in der geplanten Form stattfinden können, ist eine kostenlose Stornierung bis vier Wochen vor dem Termin möglich. Selbstverständlich ist das Veranstaltungsteam auch flexibel in der kostenfreien Verschiebung von Reservierungen. Zudem ist geplant, in Kooperation mit anderen MICE-Locations in Regensburg Veranstaltungen anzubieten, die dezentral an verschiedenen Orten stattfinden.

Die letzten Wochen waren für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von das Stadtwerk.Arenen nicht einfach. Plötzliche Schließung, die Absage beziehungsweise Verlegung von Veranstaltungen und Kurzarbeit bestimmten den Alltag. Manfred Koller: „Das Team im Jahnstadion Regensburg steht nun erneut mit großem Engagement bereit, seine Gäste wieder persönlich im Stadion zu begrüßen und deren Veranstaltungen zum Erlebnis zu machen. Nun hoffen wir, dass auch die Geisterspiele des SSV Jahn bald Geschichte sind und an Spieltagen wieder eine tolle Atmosphäre mit vollen Tribünen herrscht.“


0 Kommentare