23.06.2020, 15:37 Uhr

Kultur Bayerische Landesstiftung fördert Sanierung von zwei Bädern im Kinderheim Hemau

Stadtpfarrer Berno Läßer, Heimleiter Klaus Hetényi, Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer, Bürgermeister Herbert Tischhöfer. Foto: Theresa FlotzingerStadtpfarrer Berno Läßer, Heimleiter Klaus Hetényi, Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer, Bürgermeister Herbert Tischhöfer. Foto: Theresa Flotzinger

Die Stimmkreisabgeordnete Sylvia Stierstorfer freut sich, dem Katholischen Kinderheim Hemau e. V. die freudige Nachricht überbringen zu dürfen, dass die Bayerische Landesstiftung für die Sanierung der Bäder in zwei heilpädagogischen Gruppen Fördermittel zur Verfügung stellt.

Hemau. „Bereits bei meinem letzten Besuch im Kinderheim haben mir Heimleiter Klaus Hetényi und Stadtpfarrer Berno Läßer den Wunsch nach Unterstützung für die Finanzierung der dringend sanierungsbedürftigen Bäder mit auf den Weg gegeben. Mit vereinten Kräften haben wir uns um eine Förderung über die Bayerische Landesstiftung bemüht“, erläutert Sylvia Stierstorfer die Vorgehensweise. In seiner Sitzung am Dienstag, 23. Juni, hat der Stiftungsrat nun Fördermittel in Höhe von 12.150 Euro bewilligt. Die Zuschüsse der Bayerischen Landesstiftung decken jeweils einen Teil der Finanzierung ab und unterstützen die Verantwortlichen auf diese Weise bei der Umsetzung der verschiedenen Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen. Dieser Zuschuss zu den Sanierungsmaßnahmen freut auch die Verantwortlichen vor Ort: „Sanierte Bäder sind für das Leben in unserem Kinderheim ein unglaublicher Gewinn. Wir sind dankbar für jede Unterstützung, die wir hierfür erhalten und die uns in den letzten Monaten auch schon zuteil geworden ist“, so Heimleiter Hetény und Stadtpfarrer Läßer.

Die Abgeordnete und Hemaus Bürgermeister Herbert Tischhöfer informierten sich bei ihrem Besuch auch über die aktuelle Situation im Kinderheim sowie Herausforderungen, die sich durch die Corona-Pandemie ergeben haben. Heimleiter Hetény berichtete, dass die letzten Wochen und Monate den Kindern und der Belegschaft, die nahezu rund um die Uhr im Einsatz war, viel abverlangt habe. Im Namen der Belegschaft bat Heimleiter Hetényi die Abgeordnete darum, dass auch Mitarbeiter in Kinderheimen beim Corona-Bonus nicht vergessen werden. Sylvia Stierstorfer nahm diese Bitte gerne auf. Stadtpfarrer Läßer erläuterte den Besuchern, was sich im Bereich des Vereins des Katholischen Kinderheims Hemau e. V. sowie bei den Sportangebote für die Kinder im Außenbereich in letzter Zeit Neues ergeben hat. Auch die Zukunftspläne für den Kindergartenneubau wurden kurz angesprochen. Sylvia Stierstorfer ist von den Begegnungen und dem Austausch im Kinderheim immer tief berührt: „Im Kinderheim Hemau wird großartige Arbeit mit und für die Kinder geleistet. Jeder Cent, mit dem wir dies unterstützen können, ist wichtig.“


0 Kommentare