28.05.2020, 13:48 Uhr

Coronavirus Bayerische Schlösser, Burgen und Residenzen öffnen nach dem Shutdown wieder

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Die Bayerische Schlösserverwaltung und ihre Mitarbeiter freuen sich auf Besucherinnen und Besucher nach der Schließungsphase. Die staatlichen Schlösser, Burgen und Residenzen heißen alle Schlösserfans und Kulturfreunde ab Samstag, 30. Mai, bzw. Dienstag, 2. Juni, „herzlich willkommen zurück“.

Bayern. Die Parkanlagen der Schlösserverwaltung waren durchgehend geöffnet und sind ein attraktives Naherholungsziel. „Wir öffnen nun auch sehr gerne wieder die Türen der Häuser für Sie, jedoch sind entsprechend der aktuellen Situation bei Ihrem Museumsbesuch einige Hygienemaßnahmen zu beachten, über die wir Sie informieren möchten. Grundsätzlich gilt: Beim Besuch eines unserer Häuser besteht für alle Besucher die Pflicht, einen mitgebrachten Mund-Nasen-Schutz zu tragen und den vorgegebenen Mindestabstand zu anderen Menschen einzuhalten.“

Aufgrund der Abstandsregelung sind die Einlasszahlen in die Häuser beschränkt. Auch wenn der internationale Reisetourismus derzeit noch aussetzt, kann gegebenenfalls bei stärkerem Andrang auch Geduld und Verständnis für die dem Schutz aller Besucher dienenden Regeln erforderlich sein. Wer an Atemwegsinfekten leidet, Grippesymptome hat, sich krank fühlt oder innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu COVID-19 Fällen hatte, wird gebeten, von einem Besuch abzusehen.

Die Zeiten ohne Besucher nutzt die Bayerische Schlösserverwaltung bis zum Tag der Wiedereröffnung für wichtige Restaurierungen, Reinigungsarbeiten und Baumaßnahmen. Viele Arbeiten, die während des Besucherbetriebs sehr viel länger gedauert hätten oder bei laufendem Betrieb Beeinträchtigungen für Besucher bedeutet hätten, konnten schneller erledigt werden: Die Besucher erwarten frisch geputzte, glänzende und gewienerte Schlösser. Trotz Einschränkungen lädt die Schlösserverwaltung ab dem Pfingstwochenende ein, Neues zu entdecken und in den vergangenen Wochen Vermisstes wieder zu sehen. „Wir wünschen Ihnen viel Freude an den Ausstellungen und bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation.“

Alle weiteren Informationen finden sich im Internet auf der Webseite www.schloesser.bayern.de.


0 Kommentare