21.01.2020, 00:15 Uhr

Auszeichnung Kulturpreis und Kulturförderpreise 2020 – Stadt Regensburg bittet um Einreichung von Vorschlägen

Kulturpreisträger 2019, Thomas Muggenthaler, bei der Ehrung durch Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer – im Rahmen eines feierlichen Empfanges. (Foto: Stadt Regensburg, S. Effenhauser)Kulturpreisträger 2019, Thomas Muggenthaler, bei der Ehrung durch Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer – im Rahmen eines feierlichen Empfanges. (Foto: Stadt Regensburg, S. Effenhauser)

Auch im Jahr 2020 verleiht die Stadt Regensburg ihren Kulturpreis und die Kulturförderpreise. Künstlerinnen und Künstler, Kulturinstitutionen sowie Kulturgestalterinnen und -gestalter können für die Auszeichnungen vorgeschlagen werden.

REGENSBURG Honoriert werden Leistungen, die in einem engen Bezug zur Stadt Regensburg stehen: in den Bereichen Literatur, Musik, Bildende Kunst und Architektur, auf dem Gebiet der Darstellenden Kunst, der Wissenschaft, der Denkmal- und Heimatpflege sowie im Bereich Fotografie und Film.

Kulturpreis ehrt Lebenswerk

Der Kulturpreis wird an Persönlichkeiten und Institutionen vergeben, die sich in hervorragender Weise um das kulturelle Leben der Stadt Regensburg verdient gemacht haben. Der Preis ist die Auszeichnung für ein besonderes Lebenswerk oder eine überragende Leistung im Kulturbereich.

Einreichungen bis zum 15. Mai 2020 möglich

Zur Einreichung eines Vorschlags sind Vita, Oeuvre, Pressestimmen und die Würdigung durch eine entsprechende Persönlichkeit oder Institution erforderlich. Der Abgabetermin der Anträge mit den vollständigen Unterlagen bei der Stadt Regensburg (Kulturreferat, Haidplatz 8, 93047 Regensburg) ist jeweils der 15. Mai 2020.

Kulturförderpreise wurden 1971 ins Leben gerufen

Die Kulturförderpreise werden unter Berücksichtigung des künstlerischen und wissenschaftlichen Nachwuchses an Personen oder Vereinigungen verliehen, die das kulturelle Leben in der Stadt gestalten und fördern. Da es sich um einen Förderpreis handelt, sollte das Alter von 40 Jahren nicht überschritten sein.


0 Kommentare