20.11.2019, 08:03 Uhr

Dirndlbestand wertvoll ergänzt „Tracht ist nicht nur ein Gewand, es ist ein Schrank voll“ – Trachtenverein „Stamm“ beendet Nähkurs

(Foto: Christian Brandt)(Foto: Christian Brandt)

Nach einem Trachten-Nähkurs des Trachtenvereins Regensburg „Stamm“ präsentierten kürzlich die Teilnehmerinnen ihre neuen Dirndl bei einer Vereinsveranstaltung im Spitalgarten in Regensburg und ernteten dabei viel Anerkennung.

REGENSBURG Martina Tahedl, die für den Verein die Organisation übernommen hatte, dankte den Hobbyschneiderinnen für ihren Eifer. Von Frühsommer bis zum Herbst traf man sich immer wieder im Pfarrheim St. Konrad, um mit viel Geschick und Ausdauer, aber auch viel Heimarbeit, die Werke zu vollenden. Die Stoff- und Schnittauswahl oblag jeweils den Teilnehmerrinnen selbst. So wurden festliche Dirndl aus Seide oder Brokatstoffen ebenso angefertigt wie Alltagsdirndl aus Leinen oder Baumwollstoffen.

„Tracht ist nicht nur ein Gewand, es ist ein Schrank voll“, so resümierte Gertraud Kerschner aus Wackersdorf, Trachtenberaterin des Gauverbandes Oberpfalz, unter deren fachkundiger Anleitung der Kurs durchgeführt wurde.

Der Vorsitzende des Gauverbandes Oberpfalz, Erich Tahedl, zollte den Näherinnen seinen Respekt und dankte der Organisatorin und der Kursleiterin. „Alle eure Anstrengungen haben sich gelohnt. Ihr habt Euch selbst etwas geschaffen, auf das ihr immer stolz sein könnt, wenn ihr es anzieht.“

Sein Dank galt auch dem Bezirk Oberpfalz, der durch die Förderung des Kurses einen wertvollen Beitrag zur Trachtenpflege und -erhaltung leistet.

Mit den neuen Dirndln ergänzen die Frauen ihre historischen und erneuerten Vereinstrachten. Eine gute Gelegenheit zur Präsentation gibt es beim Kathreintanz am Samstag, 23. November, im Spitalgarten, zu dem die Tanngrindler Musikanten aufspielen.


0 Kommentare